Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

AUSWEG – Familienbüro im Lernhaus – Sozialberatung – Niedrigschwellige Familienhilfe

 
Seit drei Jahren bietet der Stadtteilverein Tiergarten in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Mitte und der Evangelischen Fachhochschule Berlin Familien ihre Hilfe an – jetzt unter neuem Namen und mit einem neuen Logo: Ausweg – Familienbüro im Lernhaus.
 
Das Hilfsangebot richtet sich grundsätzlich an alle Familien unabhängig von ihrer Herkunft und von ihrem Aufenthaltsstatus, wird aber vor allem von türkischen und arabischen Familien in Anspruch genommen. Manchmal geht es um die eher kleineren Probleme des Alltags, die einem das Leben verleiden können, beispielsweise im Umgang mit verschiedenen Ämtern oder dem Job-Center. Manchmal geht es darum, Menschen über ihre Rechtslage aufzuklären, und wie überhaupt die gesetzlichen Voraussetzungen beispielsweise bei der Sozialhilfe oder bei der Krankenversicherung sind (ein anwaltlicher Beistand im Konfliktfall fällt allerdings nicht darunter).
Manchmal geht es auch darum, den Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen oder eine Hauaufgabenhilfe zu vermitteln. Und manchmal geht es auch darum, Hilfe zu leisten, wenn eine Familie mit dem kulturellen Umfeld, in dem sie hier leben, nicht zurecht kommt oder aus anderen Gründen überfordert ist.

Das Team des Familienbüros wird von der Sozialarbeiterin Babara Ruff geleitet. Mit ihr zusammen beraten und unterstützen der arabisch sprechende Mitarbeiter Mahmoud Fayouni und seine türkische Kollegin
Sevgül Sen ratsuchende Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Kiez. Wer seine Probleme anderen offenbaren will, braucht erst einmal Vertrauen. In dieser Hinsicht hat sich die Mitarbeit von Mahmoud Fayouni und Sevgül Sen als ausgesprochen hilfreich erwiesen.

Das Team des Familienbüros bietet außerdem an, Menschen auf Wunsch und bei Bedarf bei Behördengängen oder Arztbesuchen zu begleiten. Oder sie kommen – selbstverständlich wiederum nur auf Wunsch – auch in die Familien, um dort, wenn sie können, mit beratenden Gesprächen zu helfen oder die Eltern bei der einen oder anderen Aufgabe zu entlasten. Wobei betont werden soll, dass das Ziel immer eine Stärkung der Selbständigkeit ist.
Wer die Familienhilfe in Anspruch nimmt, soll in die Lage versetzt werden, in absehbarer Zeit aus eigener Kraft den Alltag zu meistern. Selbstverständlich werden alle Fälle streng vertraulich behandelt. Niedrigschwellig heißt dieses Angebot, weil für die Hilfe keine Anträge gestellt und keine Formulare ausgefüllt werden müssen. Der Ablauf ist völlig unbürokratisch und kostenlos.

Ausweg
– Familienbüro im Lernhaus
Pohlstraße 60/62,
1. Obergeschoss, Raum 132/133
Telefon 030 - 25 35 86 41
e-mail: sozialberatung@lernhaus.net



Familienbüro/Kinder- und Jugendbüro auf der Magistrale

Am 2. September präsentiert sich das Familienbüro in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro im Lernhaus auch auf der Magistrale-Kulturnacht, und zwar im Eingangbereich des Lernhauses in der Pohlstraße 60/62 von 15 bis 20 Uhr mit allerlei Musik und Spiel und Spaß mit Kindern.


text: BuM (QB 30); grafik: Familienbüro