Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelles: Alles neu macht der Mai - Der Nachbarschaftstreff Pohlstraße ist bald im Familiengarten zu finden

Der Nachbarschaftstreff in der Pohlstraße hat ab 22. Mai 2012 ein neues Zuhause.  
Neues Domizil, mit Blick auf Wiese und Blumenbeete, wird der ebenerdig gelegene  Flachbau auf dem Gelände des Familiengartens in der Kluck-/Ecke Lützowstraße sein. Nur eine Straße weiter also zieht der  beliebte Kieztreff. Schon vormittags kommen viele auf eine Tasse Kaffee vorbei oder um zu frühstücken. Man hält einen Schwatz, trifft Bekannte und erfährt das Neueste – so wird es auch weiterhin sein.  Nur mit dem Plus, dass man nun die grüne Oase im Quartier „frei Haus“ genießen kann, es gibt sogar eine kleine Terrasse.  

Das Tolle an der Sache ist auch, dass das Gelände des Familiengartens nun intergenerationell genutzt wird. Bisher entspannen sich hier Familien mit ihren Kindern aller Nationen, die das Quartier zu bieten hat. Nun kann man wirklich sagen: ein schöner Ort für Jung und Alt!

Zwar ist der Grund für den Umzug weniger schön, denn seit November 2010 schießt das Bezirksamt nichts mehr zu, und der Stadtteilverein Tiergarten kann das Geld nicht mehr aus eigener Tasche aufbringen. Viel besser ist jedoch das neue Angebot, das die Damen und Herren aus dem Seniorentreff  nun mit erleben und wahrnehmen können. Ein wenig können wir hier vorab berichten:

Es wird gerade frisch renoviert, man geht nur wenige Schritte vom Eingang Lützowstraße zu den hellen Räumen, deren Panorama-Fenster einen direkten Blick auf die Terrasse und die Blumengärten bietet. Nebenan, aber nicht in unmittelbarer Nähe, ist der Spielplatz. Eine gute Gelegenheit, auch mal die Enkel mitzubringen oder mit Eltern ins Gespräch zu kommen!  

Der neue Lehmofen auf der großen Wiese ist rund 30 Meter entfernt. Bisher ist  der erste Samstag im Monat  als gemeinsamer Backtag vorgesehen. Los geht es am 5. Mai und am 2. Juni um 15 Uhr. Nicht nur, dass das Backwerk lecker schmeckt und gut riecht – es ist auch eine tolle Gelegenheit, etwas Neues kennen zu lernen oder sich auszutauschen. Einige der älteren Herrschaften können sich bestimmt noch an die Zeit erinnern, als Elektro-Öfen noch nicht üblich waren. Nun kann es sogar Spaß machen, mit Holz zu feuern. Vielleicht gibt es sogar den einen oder anderen Tipp aus erster, erfahrener Hand?

Das Angebot des Familiengartens ist umfangreich und soll künftig auch noch erweitert werden.

Viele Projekte  und Träger sind in der Kluckstraße 11 ansässig,  in direkter Nachbarschaft zur Stadteilbücherei.  Es reicht vom Projekt „Wachsen lassen“, das  Natur- und Gartenarbeit in der Stadt mit all ihren positiven Facetten ermöglicht, bis zum Treff für Religionsgemeinschaften, Träger wie GLADT e.V. und Entspannungs- und Bewegungsgruppen.  

Freuen Sie sich also mit uns auf einen schönen Sommer und viele gemeinsame Tage im neuen Nachbarschaftstreff.

text/fotos: Kerstin Heinze