Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Ausstellung im Sommer 2012: Ideen und Vorschläge rund um die Straßen-Prostitution

Die Meinungsvielfalt in unserem Bezirk wird in einer Bürgerausstellung dargestellt.

Anwohner und Anwohnerinnen, Gewerbetreibende  und Interessierte können ihre Sicht der Dinge, Ideen und Lösungen darzustellen und damit die Ausstellung gestalten. Alle können mitmachen mit Interviews, Fotos, Zeichnungen und eigenem Material (Texte, Fotos etc.). Bis zu 20 Plakate, die auf Planen in der Größe ca. 85 x 200cm gedruckt werden, stehen uns zur Verfügung.

Am 22. Juni wird die Ausstellung offiziell eröffnet. Hier wird den Vertretern und Vertreterinnen von Politik, Verwaltung und Presse die gesammelte Meinungs- und  Ideenvielfalt  vorgestellt und diskutiert. Nach der Eröffnung im Sommer soll sie bis in den Herbst hinein als Wanderausstellung an verschiedenen Orten in den Bezirken Schöneberg und Tiergarten gezeigt werden.

Mit Unterstützung von QM und QR im Schöneberger Norden und in Kooperation mit dem Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität haben wir die Möglichkeit erhalten, dieses Projekt einer Bürgerausstellung zum Thema „Nachbarschaft und Prostitution“ vorzubereiten und durchzuführen.
Die Ausstellung der Bürgermeinungen versucht mit dieser Art „Mediation“ zur Diskussion und Verständigung über die Akzeptanz und die akzeptablen Formen der Prostitution in unseren Bezirken beizutragen.

Die Ergebnisse, die sich in der Ausstellung widerspiegeln, werden anschließend in einer Broschüre dokumentiert, damit die inhaltlichen Aussagen mit dem Ende der Ausstellung nicht gleich in den Schubladen verschwinden.

Ab März werden regelmäßige Treffen stattfinden, an denen wir gemeinsam mit Interessierten Material erarbeiten, gestalten und sichten. Die fertig erstellten Entwürfe werden auf Plakate übertragen.

Weitere Informationen (Termine, Kontaktdaten) finden Sie im Beitrag zur Bürgerausstellung.

text/grafik: Christiane Howe, Rolf Hemmerich, Gerhard Haug