Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

"Coaching for Kids"


Gewaltprobleme an Schulen – wenn es passiert ist, sitzt der Schreck tief. Die Berliner Polizei hat in den letzten Jahren ihre Präventionsarbeit verstärkt. Es geht ihr darum, die Kinder in der Schule auf das mögliche Problem vorzubereiten, bevor es zum Ausbruch kommt.

Wie beispielsweise bei dem Projekt "Coaching for Kids". Zehn Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Grips-Grundschule durften drei Tage auf dem Polizeiabschnitt 34 den Polizeidienst miterleben. Was geschieht denn, wenn der Polizei eine Straftat gemeldet wird, als erstes? Wie geht die Polizei denn mit Straftätern um? Welche Dienstwege müssen eingehalten werden? Das sind für Schülerinnen und Schüler Erfahrungen, die den Sinn für die Problematik schärfen können.

In neun weiteren Seminaren, für die der Präventionsbeauftragte der Polizei Rocco Röske mit drei Kollegen in die Schule kam, wurde weitergehend auch darüber gesprochen, wie man sich denn nun verhalten kann, wenn man merkt, dass in einem selbst gerade die Wut zu kochen beginnt. Oder wenn andere sich aggressiv verhalten. Kann man Gewaltbereitschaft schon in der Körpersprache erkennen, und welche Möglichkeiten gibt es, einen Streit zu schlichten?

In Rollenspielen wurden verschiedene Situationen durchgespielt, und zum Abschluss feierten die Schüler, die Eltern, die Polizisten und die Lehrer alle miteinander.

text: BuM (QB 29)