Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Standorte: Französische Schulen im Gebiet - Collège Voltaire und Lycée français

Collège Voltaire de Berlin
Lycée français Berlin (Französisches Gymnasium)

"Unsere beiden Kinder sind jetzt im Collège Voltaire, und dort gibt es unwahrscheinlich viele Nationalitäten", schwärmt die Mutter zweier Söhne, die nicht namentlich genannt werden möchte: "Da sind vor allem Franzosen und Deutsche, aber auch Spanier, Iren, Amerikaner, Iraner und Araber, also Multikulti pur!" Die beiden sechs- und elfjährigen Jungs, die zweisprachig aufwachsen, besuchten eine Schule in Frankreich, bevor sie durch den Umzug der Familie nach Berlin zum Collège, wie die Eltern diese Grundschule kurz nennen, kamen. Die Kinder lernen hier französisch und deutsch lesen und schreiben, "was etwas ganz besonderes ist, das sonst nur die Staatlichen Europaschulen bieten", so die Mutter.

Das Collège Voltaire befand sich zuvor in Reinickendorf und ist erst in diesem Sommer hier ins Gebiet umgezogen. Seit dem französischen Schulanfang am 5. September hat die Schule mit der Kurfürstenstraße 53 eine neue Adresse. Ziel ist es, eine Art deutsch-französischen Campus in Tiergarten zu schaffen, in dem alle Einrichtungen in der Nähe liegen, quasi um die Ecke: Dem Collège Voltaire (Grundschule) angeschlossen ist mit der Ecole maternelle einer Art Vorschule, in der alle Kindergartenkinder des Collège Voltaire bilingualen Unterricht bei einer deutschen und einer französischen Klassenlehrerin haben (siehe auch auf den Seiten 4 + 5). Und mit dem Lycée français (Französisches Gymnasium) liegt auch die weiterführende Schule ganz nahe.

Was haben Persönlichkeiten wie die Schriftsteller Kurt Tucholsky und Victor Klemperer, die Politikerin Gesine Schwan und die Sänger Reinhard Mey und Peter Fox gemeinsam? Alle gingen in die Schule, die François Mitterand bei seinem Besuch 1987 als

"un lycée qui est unique au monde" (eine auf der Welt einzigartige Schule)

bezeichnete. Einzigartig ist das Lycée wirklich. Es ist die älteste öffentliche Schule Berlins, wurde 1689 für hugenottische Einwanderer gegründet und verkörpert eine über dreihundertjährige Geschichte französischen Unterrichts, der sich der Tradition des klassischen Humanismus verpflichtet fühlt. Als das alte Französische Gymnasium und das Collège der französischen Besatzungsmacht 1953 zu einer Schule zusammengeschlossen wurden, entstand mit dem Lycée français de Berlin die erste Einrichtung der Nachkriegszeit, in der die deutsch-französische Zusammenarbeit auf schulischem und pädagogischem Gebiet ganz praktisch erprobt wurde.

Der Unterricht richtet sich nach französischen Lehrplänen und die Lehrmaterialien stammen aus Frankreich. Bei der Lehrerschaft herrscht eine Mischung aus französischem und deutschem Personal. Auch der Großteil der Schüler ist deutscher oder französischer Herkunft, zudem lernen hier französischsprachige Schüler aus etwa 25 Nationen.

Je nach dem, ob die Familie mit den sechs- und elfjährigen Kindern wieder umziehen muss oder in Berlin bleibt, werden die beiden jetzigen Collège-Eleven vielleicht später am Lycée ihr Abitur ablegen, "also genau genommen das deutsche Abitur und parallel das französische Baccalauréat. "Damit stehen ihnen die Türen von Universitäten in beiden Ländern offen," so die Mutter. "Ich kenne einen Berliner, dessen Eltern beide Deutsche sind, der hat beide Abiture abgelegt und spricht perfekt französisch - wie ein Franzose!"

Collège Voltaire de Berlin, Kurfürstenstraße 53, 10785 Berlin, Tel. 411 00 15, www.collegevoltaire.de 

Lycée français Berlin (Französisches Gymnasium), Derfflingerstraße 7, 10785 Berlin, Tel. 25 75 89 51, www.fg-berlin.de 

text: Gerald Backhaus; fotos: Collège Voltaire / Lycée français