Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Der "Stadtteilverein Tiergarten e.V." im Überblick

gruppe

Wie bringe ich die Menschen zusammen und was können wir auf die Füße stellen, damit das Leben hier angenehmer und interessanter wird? – Schon Anfang der 80er-Jahre stellten sich einige Kiezbewohner diese Frage und gründeten 1985 den "Stadtteilverein Tiergarten e.V.". Der kümmert sich seitdem um die Vertretung von Interessen der Kiezbewohner im Rahmen der Bürgerbeteiligung bei stadtplanerischen Prozessen.

Verschiedene Projekte haben seitdem einen festen Platz im Karree gefunden:
Senioren kommen in den Nachbarschaftstreff, um miteinander bei Kaffe und Kuchen zu reden, Spielrunden zu veranstalten, Hilfsgemeinschaften zu gründen oder einfach neue Kontakte zu knüpfen – auch über die Generationengrenze hinaus.
Bei Diskussionsrunden, Ausstellungen zum Stadtteil oder Bürgerversammlungen entsteht so manche Idee, wie das Miteinander in der Nachbarschaft gefördert werden kann – vom gemeinsamen Straßenfest bis hin zu selbstgeschriebenen Artikeln im "Quartiersblatt" oder Kiezportal.
 
Schülerclubs, Mädchengruppen oder öffentliche Basketballturniere: Gemeinsam mit den Jüngeren im kiez baut der Stadteilverein Angebote für Kinder und Jugendliche, Treffpunkte oder Anlaufstellen auf und aus. Hausaufgabenbetreuung, Ratschläge für den Einstieg in die Berufswelt oder Hilfe bei der Lösung von Konflikten gehören ebenso zum Programm wie Tischfußballspiele, Jugendreisen und –partnerschaften oder gemeinsame Feste von jungen Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern.

Doch auch neben den großen Schwerpunkten "Senioren", "Bürgerbeteiligung" und "Jugend" laufen ständig Projekte: So können die U-Bahn-Bögen an der Pohlstraße inzwischen nicht nur als Freizeit- und Kommunikationszentrum für Jugendliche, sondern auch als Künstlerateliers und Werkstätten genutzt werden.

Und, neben noch vielen anderen Aktivitäten: Seit 1999 ist der Stadtteilverein mit dem Quartiersmanagement für den Kiez betraut und engagiert sich so in weiteren Bereichen der "Sozialen Stadt" für die Stärkung von Tiergarten Süd.


Anschrift
Stadtteilverein Tiergarten e.V.
Kluckstraße 11
D-10785 Berlin

Geschäftsführer Helmut Knieper
Vorstand W. Schäfer, W. Schwenk, A. Fuhr

Telefon
030-2 62 72 13
Fax
030-2 62 93 55
Email
info[at]stadtteilverein[.]eu
Im Netz: http://www.stadtteilverein.eu/

text: wolk; foto: QM