Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Dezember 2003: Planungen rund ums Gartencafé in der Lützowstraße

 
Das Schulsegel, die Neugestaltung des Geländes vor der Stadtteilbibliothek, bald vielleicht auch ein Straßencafé: Die Lützowstraße soll (fußgänger-)freundlicher werden und zum Aufenthalt einladen.

Die Entwicklung der Lützowstraße zu einer anwohner- und fußgängerfreundlichen Straße geht weiter. Der Eingangsbereich der Fritzlar-Homberg-Grundschule ist neu gestaltet, ein Schulsegel aufgestellt, und zwei neue Fußgängerüberwege konnten durchgesetzt werden. Der nächste Schritt ist die Neugestaltung des Geländes um die Stadtteilbibliothek. Hier soll es geradezu gemütlich werden, und zwar in einem Gartencafé.
 
Schulen, Kindertagesstätten, Bibliothek, Jugendclubs - es gibt viele Ziele in der Lützowstraße, die die Menschen vor allem durch und über die Lützowstraße erreichen. Und die meisten zu Fuß. So war es dringend nötig, an der Ecke Derfflingerstraße mit Hilfe eines neuen Zebrastreifens den Schülern des Französischen Gymnasiums oder den Besuchern des Jugend Kultur Zentrum Pumpe das Überqueren der Straße zu erleichtern. Ganz zu schweigen von all jenen, die Richtung Landwehrkanal über den Hiroshima Steig in den Großen Tiergarten wollen.
 
Eines der Ziele des Quartiersmanagement ist es, die Bildungseinrichtungen im Kiez stärker miteinander zu vernetzen. Das bedeutet, dass in naher Zukunft der Verkehr zwischen den soziokulturellen Jugendeinrichtungen in der Kluckstraße 11, der Stadtteilbibliothek und der Fritzlar-Homberg-Grundschule zunehmen wird. Die drei Einrichtungen liegen zwar dicht beieinander, aber dennoch durch die Lützowstraße getrennt. Auch hier erleichtern jetzt Zebrastreifen das Überqueren der Straße.
 
Der nächste Schritt, dem Stadtraum Orte zu geben, an denen sich die Menschen gerne aufhalten, ist das Gartencafé an der Stadtteilbibliothek. Der Platz ist da, die im Sommer Schatten spendenden Bäume auch, jetzt geht es darum, dieses Potenzial auch zu nutzen. Ein einfacher Anbau, die vollständige Verglasung der Straßenfassade der Bibliothek, Tische, Stühle - und schon kann man verweilen, wo man jetzt nur schnell vorbei geht. Mit vorbereitenden  Arbeiten ist bereits begonnen worden. Wenn alles gut geht, wird's ein Jahr später fertig sein.
 
text/foto: BuM (Quartiersblatt 14)