Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Französisch in Kitas und Grundschulen findet große Resonanz


"Französisch ist für uns ein Symbol für die Öffnung zur Welt", sagt Frank Riebesehl.
"Unser Kind hat eine dunkle Hautfarbe, und wir denken, dass für ihn der Kontakt zu anderen Kulturen wichtig ist;  und der Kontakt läuft eben über Fremdsprachen wie Französisch oder Englisch."
 
Deshalb hat Frank Riebesehl seinen Sohn in der Grips Grundschule angemeldet. "Wir wollten eine Schule, die zentral gelegen war, wir wollten nicht in die bürgerlichen Außenbezirke oder in den Süden Berlins fahren, sondern etwas im Innenstadtbereich finden. Die günstige Infrastruktur in Tiergarten Süd hat uns gefallen und auch die Tatsache, dass Gymnasium, Grundschule und Kita miteinander verbunden sind. Wir haben auch noch einen jüngeren Sohn, der bei uns in den Kindergarten geht, und wir überlegen, ob wir ihn in den INA Kindergarten wechseln lassen."
Gesucht und gefunden hat Frank Riebesehl die Grips Grundschule im Internet, und von da kam er auch auf die Homepage des Vereins Initiale zur Förderung der bilingualen Erziehung e.V.

QMLBV – Initiale e.V.

Miriam Mueller, die Vorsitzende des Vereins, arbeitet seit März 2004 zusammen mit dem Quartiersmanagement Magdeburger Platz und dem Lokalen Bildungsverbund (LBV) daran, rund um das Französische Gymnasium ein Angebot zu schaffen, das bildungswillige Bevölkerungsschichten in den Stadtteil locken oder, die schon hier leben, halten könnte. Zunächst ging es darum, in den Grundschulen und Kindertagesstätten in Tiergarten Süd Angebote einzurichten, die Französische Sprache zu lernen. Bis dahin gab es das in keiner dieser staatlichen Bildungseinrichtungen.
 
Der gemeinnützige Verein Initiale e.V. ist ein Zusammenschluss von Eltern, deren Kinder keine Plätze an den Deutsch-Französischen Europaschulen gefunden haben. Die Eltern waren auf der Suche nach Schulen, die Französisch im Angebot haben oder ins Angebot aufnehmen oder gar bilingual unterrichten würden. Das traf mit dem Bestreben des Quartiersmanagement und des LBV, die Bildungsangebote im Stadtteil attraktiver zu machen, zusammen.

Wie fängt man so etwas an? Zunächst einmal, indem man auf die Leute zugeht. Miriam Mueller sagt, sie habe enorm viele Gespräche führen müssen, mit den Leiterinnen und Leitern der Kindertagesstätten und der Grundschulen, mit den deutschen Behörden und französischen Institutionen. Dann musste sie Werbung bei den Eltern machen. Am Anfang wurde ihre Arbeit aus Mitteln des Aktionsfonds finanziert, aber schon die ersten Reaktionen auf das Projekt waren so positiv, dass das QM ihr für die Fortsetzung der Arbeit einen Honorarvertrag anbot, der aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wurde.
 

text: BuM (QB Bildung Sept. 2006); fotos: privat, BuM