Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Lernauftrag: Das historische Gebäude-Ensemble Lützowstraße/Pohlstraße

Warum bestehen eigentlich so viele historische Gebäude in Berlin und Brandenburg aus rotem Backstein? So auch das Gebäude-Ensemble zwischen der Lützow- und der Pohlstraße, das die Allegro-Grundschule und das Lernhaus Pohlstraße beheimatet.
Eine Antwort findet sich bei dem Stadtplaner, Architekten und Berliner Stadtbaurat Hermann Blankenstein. Der von ihm zwischen 1877 und 1880 errichtete Gebäudekomplex ist nur einer von vielen Schulbauten, Kirchen, Markthallen und Krankenhäusern in Berlin, deren Bau durch Blankenstein (1829 – 1910) realisiert wurde. Typisch für seinen Baustil sind rote und gelbe Klinker, Ornamente und Friese.

Die lebendige Geschichte der „Blankenstein-Bauten“ spiegelt die Vielfältigkeit des Bildungsangebot im ganzen Quartier Tiergarten Süd wieder. Denn seit über 140 Jahren wird hier gelernt und ausgebildet, was das Zeug hält! Profitiert haben davon als Erste die Mädchen der Charlotten-Töchterschule, später die Schüler des Falk-Realgymnasiums, geteilt in einen technischen und wissenschaftlichen Zweig und in jüngster Zeit die Kinder der 4. Grundschule.
Nimmt man den Eingang von der Pohlstraße her, durch das ehemalige Lehrerwohnhaus, gelangt man zum Gebäudeteil, in dem sich in der ersten Etage das Lernhaus befindet. Der Gebäudeteil Richtung Lützowstraße gehört zur ehemaligen Fritzlar-Homberg-Grundschule, ebenso wie die Mensa mit den riesigen Bogenfenstern und die Turnhalle - die heutige Allegro-Grundschule. Der Gebäudekomplex ist durch seine Langgezogenheit eine architektonische Besonderheit. Im August 2010 wurden die Fritzlar-Homberg-Grundschule und Grips-Grundschule zusammengefasst. Es entstand die Allegro-Grundschule mit einem musisch- und lesebetontem Profil.

Im Lernhaus Pohlstraße bündeln sich vielfältige Bildungsangebote. Die Einrichtung wurde in Kooperation zwischen der VHS-Mitte, dem Quartiersmanagement, dem Stadtteilverein Tiergarten e.V. und dem Lokalen Bildungsverbund geschaffen. Angeboten werden zum Beispiel Deutsch als Fremdsprache, Müttersprachkurse, Integrationskurse und die Kursberatung für Sprachkurse, immer mittwochs von 13 bis 16 Uhr. Auch das Elternnetzwerk, das Brückeprojekt (Integrationslotsen) und die Kulturloge sind hier beheimatet. 
Jörg Schulenburg, Ansprechpartner des Lokalen Bildungsverbundes Tiergarten Süd, schätzt das qualifizierte Angebot: „Das Lernhaus ist ein zentraler Erfolg der Entwicklungsarbeit im Bildungsbereich im Stadtteil.“.

Auch Sammy Jasmin Kanta aus Bangladesh und Jon Jurko aus dem Baskenland (Foto) kommen gerne ins Lernhaus. Sie absolvieren einen Deutschkurs und sind mit viel Spaß und Engagement bei der Sache. Sammy ist Doktorandin der Medizin und erzieht ihre beiden Kinder in Berlin, Jon ist Deutschland-Fan und hofft auf einen besseren Job als zu Hause. Dafür nehmen sie auch gerne die Hürden des Einbürgerungstests in Kauf.

Apropos Bildung: der rote Backstein ersetzte damals den Naturstein als Baustoff, der im großen Umkreis von Berlin zu wenig vorkommt. Haben Sie das etwa gewusst?

Lernhaus Pohlstraße, Pohlstraße 62, 10785 Berlin, Lokaler Bildungsverbund Tiergarten Süd, E-Mail: schulenburg[at]stadtteilverein[.]eu

text/fotos: Kerstin Heinze