Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Du bist, was du isst: 5 Tipps für eine gesunde Ernährung

Wie ernähre ich mich gesund? – Ein schier unüberschaubares Angebot an Lebensmitteln und ein wachsender Markt für Bio-Produkte und „Wellness-Food“ machen es uns nicht gerade leicht, die richtige Wahl zu treffen. Hinzu kommt, dass die Frage nach dem optimalen Speiseplan höchst kontrovers diskutiert wird. Und: Der Nährstoffbedarf von Menschen unterscheidet sich je nach Lebensweise oder gesundheitlicher Situation. So braucht ein Mensch, der körperlich arbeitet oder viel Sport treibt, eine andere Nährstoffzufuhr als ein älterer Mensch im Ruhestand. Eine schwangere Frau sollte sich anders ernähren als ein Diabetiker.
Das Patentrezept für die richtige Ernährung können wir also nicht anbieten. Ein paar Faustregeln lohnt es dennoch zu beachten, wenn Ihnen eine gesunde Ernährung am Herzen liegt:

Setzen Sie auf Abwechslung
Je mehr Sie variieren, desto besser ist gewährleistet, dass Sie ausreichende Mengen von allen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen zu sich nehmen.

Verwenden Sie möglichst natürliche Lebensmittel

Durch starke Weiterverarbeitung verlieren Obst, Gemüse, Getreide, Milchprodukte & Co. ihre wertvollen Nährstoffe. Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten deshalb lieber frisch zu, anstatt Fertigprodukte zu kaufen.

Essen Sie regelmäßig und mit Ruhe
Viele Menschen, die häufig zwischen Tür und Angel essen, verlieren mit der Zeit ihr natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl. Verdauungsproblem sowie Unter- oder Übergewicht sind dann häufig die Folge.

Achten Sie darauf, nicht zu viel Zucker und Fett zu sich zu nehmen
Süßigkeiten, Chips und stark gesüßte Getränke sollten nur gelegentlich auf dem Programm stehen.

Verzichten Sie auf Alkohol und Zigaretten

Mit regelmäßigem Tabak- und Alkoholkonsum schädigen Sie Ihren Körper in doppelter Hinsicht. Einerseits enthalten diese so genannten Genussmittel Giftstoffe, die der Körper nur sehr langsam und mit Mühe abbauen kann. Andererseits sind sie regelrechte Vitaminräuber, die Ihren Grundbedarf an Mikronährstoffen deutlich erhöhen.

text: S.B.