Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Sie befinden sich hier: Info - K&K_Archiv_2012-2014 / Gilla Lörcher Ute Schendel

Galerie Gilla Lörcher: Ute Schendel - "Landschaft"

Ute Schendel: Ohne Titel, 1987-2011, Fotografie, 24 x 30 cm

Wir freuen uns, anlässlich des Monats der Fotografie Arbeiten von UTE SCHENDEL zu präsentieren.


Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen zur
Vernissage am Samstag 20. Oktober 2012 ab 17 Uhr

UTE SCHENDEL: Landschaft

Dauer der Ausstellung
20. Oktober – 15. Dezember 2012

 

„Landschaft“ nennt sich Ute Schendels Ausstellung, und sie suggeriert damit, nicht eine Sammlung mehr oder weniger gut zusammenpassender Landschaftsbilder zu sein, sondern gleichsam eine einzige, kontinentumspannende Landschaft darzustellen, als deren variierende Teilsichten die einzelnen Bilder auftreten.

Und tatsächlich schwindet beim Betrachten der Baumgestalten die Frage nach dem Ort, dem sie (vom Klöntal bis zum fernen Huang Shan) angehören. Individuen stehen vor uns, und Gemeinschaften, in Porträts und Gruppenbildern. Doch keine Menschen weit und breit. Deren Seelen sind aus den Körpern entwichen und haben sich – wie zu Ovids Zeiten – in die Baumgestalten gerettet. Und alles ist wieder da: stämmig-schlankes Paradestehen, Krieg und Kreuz, sich ins Gegenlicht stellen, in Nebel hüllen, schwanken, keck und scheu, krüpplig, Tanz und Verrenkung.

Doch damit sie sich nicht auflösen in Gestalt und Bewegung, bleibt, am östlichen Horizont, das Gebirge, eine versteinerte Welt in despotischer Mächtigkeit. Nur einmal von jenseits der Mond, der dem einen lagernden Felsblock zu leuchten scheint. Und unendlich zart, von Künstlerhand gezogen, sind die Linien im Gebirge von Wüstensand. Einzelne, wuchtige Bilder – Landschaftsbilder nun doch!
(Text: Walter Morgenthaler)

 
Öffnungszeiten
Mi-Sa 13-18 h und nach Vereinbarung


Galerie Gilla Lörcher- Contemporary Art
Pohlstraße 73
10785 Berlin
Telefon +49 (0)30 80 61 32 34
Mobil +49 (0) 175 56 38 7 38
info[at]galerie-loercher[.]de
www.galerie-loercher.de

text/grafik: Einladung