Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Hausaufgabenhilfe in den Grundschulen

Auch dieses Projekt reagiert auf die Tatsache, dass viele Kinder die Grundschulen in Tiergarten-Süd besuchen, bei denen die Kenntnisse der deutschen Sprache nur sehr mangelhaft sind, und denen bei einem relativ geringen Bildungsniveau der Familien auch zu hause nicht geholfen werden kann.
Sowohl in der Fritzlar-Homberg-Grundschule als auch in der Grips-Grundschule sollen nun zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Es wird ab sofort Hilfe bei den Hausaufgaben angeboten und gleichzeitig die Absicht verfolgt, die Sprachkenntnisse der Kinder zu erweitern.

Es sollen zwei Gruppen mit je zwölf Schülerinnen und Schülern eingerichtet werden. Serpil Scherzo (in der Fritzlar-Homberg-Grundschule) und Anita Staud (in der Grips-Grundschule) stehen zweimal wöchentlich zur Verfügung. Die Lehrerinnen und Lehrer suchen die Schüler aus, die am dringendsten Hilfe brauchen.

Während in der Fritzlar-Homberg-Grundschule eine eher "klassische" Hilfe bei den Lerninhalten mit der Sprachförderung verbunden wird, will Anita Staud in der Grips-Grundschule die Kinder spielerisch zum Erlernen der Sprache motivieren. Beispielsweise soll ein großes Wandbild mit sowohl grafischen als textlichen Elementen langsam über die gesamte Laufzeit des Projekts wachsen, und den Kindern auf diese Weise zu einem Grundstock an Wörtern verhelfen.

Abgesehen von dem pädagogischen Nutzen kann dieses zielgruppenspezifische Angebot auch einen wesentlichen Beitrag zur Integration von Migrantenkindern leisten.

Burkard Meise - Quartiersblatt Nr. 8