Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Ideen Raum geben: 5 Jahre Quartiersmanagement


Vor fünf Jahren hat der Senat neben anderen Gebieten auch Tiergarten Süd als ein Quartier mit "erhöhtem Entwicklungsbedarf" erkannt und den Stadtteilverein Tiergarten als Träger eines Quartiersmanagements beauftragt. Quartiersmanagement war bis dahin ein in Berlin noch nicht erprobtes Instrument der Stadtentwicklung, der Stadtteilentwicklung genauer gesagt. Quartiersmanager sollen zusammen mit den Bewohnern vor Ort erkennen, was unbedingt getan werden muss, oder was im Sinne einer positiven Entwicklung des Gebiets wünschenswert wäre.
Sie sollen dann die Möglichkeiten verschiedener Fördertöpfe aus Europa, dem Bund, dem Land Berlin und schließlich dem Bezirk koordinieren, so dass eine optimale Finanzierung der einzelnen Projekte erreicht wird.

An insgesamt über 250 Projekten hat sich das Quartiersmanagement Magdeburger Platz in den letzten fünf Jahren beteiligt. Etwa ein Viertel davon selbst initiiert. Nicht alle Projekte konnten erfolgreich umgesetzt werden. Zum Teil konnte eine langfristige Finanzierung nicht gesichert werden, zum Teil handelt es sich um Projekte, deren Umsetzung einfach etwas länger dauert, einige führten nicht zum erwünschten Ziel. Wo viele Kooperationspartner beteiligt sind, treten auch viele Probleme auf.

Die meisten Projekte, die das QM selbst initiiert hat, wurden aus dem Programm "Soziale Stadt" finanziert. Und dann war da ja noch der Quartiersfonds, eine Million D-Mark, eine halbe Million Euro, Geld, das von den Bürgern selbst eingesetzt wurde.

Die Darstellung von Projekten im Quartier folgt den sogenannten Handlungsfeldern, die vom Senat als Grundlage der Arbeit des Quartiersmanagements festgelegt wurden.

 

text: BuM (QB 19/20)