Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Im Trend: Immer mehr Galeristen zieht es in die Potsdamer Straße

Die Potsdamer und angrenzende Straßen erleben derzeit einen Trend, der für Kiezbewohner, Gewerbetreibende und Kulturinteressierte gleichermaßen von Interesse ist: Seit einigen  Jahren schon haben sich viele Künstler/innen hier angesiedelt. „Der Kunstführer für Tiergarten Süd“ erfasste 2008 rund 100 Adressen von Ateliers, Galerien und anderen Kunsteinrichtungen (www.potse-kunstspotting.de).

Aktuell entdecken immer mehr Galeristen das Quartier als traditionsreichen und kostengünstigen Standort in unmittelbarer Nähe zum Potsdamer Platz und Kulturforum. Das belebt den Stadtteil und erweist sich als wirkungsvolles Mittel gegen Ladenleerstand.

Impulse für diese Entwicklung gingen u.a. von dem durch das Quartiersmanagement und die IG Potsdamer Strasse geförderten Kulturprojekt „Magistrale“ aus: Seit 2002 schließen sich örtliche Künstler/innen und Geschäftsleute einmal jährlich zusammen. Dann präsentieren etwa 100 Künstlerinnen und Künstler Ausstellungen, Lesungen, Live Acts und Performances, Schauspiel und Musik in Geschäften, Läden, Höfen, Kultureinrichtungen und Cafés (www.magistrale-kulturnacht.de).

Unbestrittener Trendsetter ist aktuell das „Freie Museum Berlin“ in der Potsdamer Straße 91.
Der Tagesspiegel meldete zur Eröffnung: „Eine Achse für die Kunst. Es muss nicht immer Berlin-Mitte sein: Immer mehr Galerien ziehen in die Potsdamer Straße“ (11.08.2009). Im Fabrikgebäude von 1860 entstehen auf vier Etagen u.a. Ausstellungsräume, Ateliers und ein Café (www.freies-museum.com). Im Souterrain präsentiert sich die Galerie Walden mit ihren Kunstausstellungen (www.galerie-walden.de).

Die über Berlin hinaus renommierte Galerie Bracke hat in diesem Frühjahr ihre neuen Räume in der benachbarten Steinmetzstraße 3 bezogen (www.evabracke.com). –  Seit Herbst 2009 teilen sich in der Potsdamer Straße 70 der Objektdesigner Clemens Tissi (www.clemenstissi.com) und Nymphius Projekte (www.nymphiusprojekte.de) frisch renovierte Ausstellungsräume.

Die Zukunft hat bereits begonnen: Für das historische Backsteingebäude im repräsentativen Hofbereich der Potsdamer Straße 98 existiert eine Planung für ein offenes Kulturzentrum auf fünf Etagen mit Galerien, Café, Buchladen, Ateliers und Künstlerwohnungen.

mitte(n)dran 01 - text: B.W.