Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Interdialog-Preis für Esra Aydin

Herzlichen Glückwunsch zum Interdialog-Preis - hier Esra Aydin bei einer Intergrationslotsen-Veranstaltung

Im Rahmen der Berliner Tage des Interkulturellen Dialogs am 25. November 2009 wurde einer der diesjährigen Preise an die in vielerlei Hinsicht in Tiergarten Süd engagierte Esra Aydin verliehen. Ihr bürgerschaftliches Engagement habe eine Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit. Besonders erwähnt wurden ihr Einsatz für das Lotsenprojekt, für die Elternaktivitäten und für eine harmonische Nachbarschaft. Angefangen hat ihre Aktivität im Kiez mit der Organisation eines Frauenfrühstücks. Und das wiederum hat angefangen mit dem noch völlig unorganisierten Warten einiger Mütter vor der Kita auf ihre Kinder. Dabei kommt man eben ins Gespräch, nicht nur über die Kinder, wahrscheinlich auch über die Männer, über die Widrigkeiten des Alltags und über Gott und die Welt.

Die Frauen, die da gewartet haben, haben sich irgendwann auch schon auf die Gespräche gefreut. Sie haben gemerkt, dass Gespräche hilfreich sind. Nun hätten sie es ja bei den Gesprächen vor der Kita belassen können. Aber dann lag auch die Idee nahe, den Gesprächskreis für andere Frauen zu öffnen.

Das zu organisieren, machte Esra Aydin zu ihrer Sache, und so ist das Frauenfrühstück zu einer festen Institution geworden, jeden Dienstag von 10 bis 14 Uhr im Nachbarschaftstreff.

Das nächste war dann ihr Engagement im Lotsenprojekt, in dem sie ihre Erfahrung mit der deutschen Gesellschaft und den Berliner Behörden und allem, was einen so umgibt, anderen nutzbar macht.

Esra Aydin ist in Deutschland zur Welt gekommen, hat zwischenzeitlich in der Türkei gelebt, und ist seit 17 Jahren wieder in Deutschland, seit elf Jahren in Tiergarten Süd. Natürlich kennt sie den Kiez bestens, und diese Kenntnisse bringt sie auch in den Quartiersrat ein.

Der Preis wurde ihr von der Leiterin der „Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung in Berlin“ Eren Ünsal verliehen. Schön, dass Esra Aydins Engagement auch auf diese Weise Anerkennung findet.

Herzlichen Glückwunsch!  

text: BuM (QB 46); fotos: K. Krüger