Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Januar 2005: Mehr Fort- und Weiterbildung

 
Vom Sprache-Kurs über den Erhalt und Ausbau der Stadtteilbibliothek bis zu Angeboten für alle Alters- und Interessens-Gruppen im Lernhaus oder dem Bildungsverbund reicht die Palette an Lern-Angeboten im Kiez.

Bildung ist die Voraussetzung für Integration. Für das QM Grund, dieses Thema zum Schwerpunkt seiner Arbeit zu machen.

Die von der Schließung bedrohte Stadtteilbibliothek konnte durch die Ausstattung mit Medien, die Einbindung in den Lokalen Bildungsverbund (LBV) und einen geplanten Erweiterungsbau für mindestens zehn weitere Jahre gesichert werden. Die Arbeit der Volkshochschule, Angebote der Erwachsenenbildung, Sprach- und Integrationskurse, Workshops für den Umgang mit den neuen Medien auch und besonders für Kinder, Jugendliche, Senioren und Migranten konnten im Lernhaus Pohlstraße zusammengeführt werden. Der LBV arbeitet an der Aufgabe, die im Stadtteil vorhandenen Bildungseinrichtungen zu vernetzen und Tiergarten Süd als Bildungsstandort weiter zu entwickeln und über seine Grenzen hinaus attraktiv zu machen. Hierzu wurden gemeinsame Handlungsziele benannt und einrichtungsübergreifende Projekte entwickelt.

Immer mehr Interessierte kommen ins Lernhaus, dessen Angebot mit einigen neuen Projekten weiterentwickelt werden konnte. Viele Besucher sind beispielsweise neugierig auf das Medienlabor, in dem eine moderne Videobearbeitung auch für Jugendliche in der Freizeit möglich ist. Ein Dienstleistungsbüro ist allen behilflich, das für sie passende Angebot zu finden.


Lesen – Sprechen – Lernen

Ehrenamtliche Vorleser aus der Nachbarschaft gingen in die Kindertagesstätten und lasen vor, sie gingen in die Schulen, in die Bibliothek, ins Integrationszentrum, ja, sie lasen sogar bei Möbel Hübner. Kinder sollen animiert werden, den Blick ins Buch zu riskieren, auf dass sie dort ihr blaues Wunder erleben. Die Verführung "Lesewelten" wird in der Grips-Grundschule, der Kita Bissingzeile und in der Bibliothek fortgesetzt.

Die Grips-Grundschule hat in den letzten Jahren ihr pädagogisches Profil gezielt in die Richtung "Lesende Schule" entwickelt. Das QM hat diese Entwicklung durch die Ausstattung mit Büchern, CDs, Recordern und Mobilar unterstützt.

Die vier Kitas in Tiergarten waren mit die ersten, die mit dem Sprachförderkoffer arbeiteten. Zudem wurde hier eine über das Gebiet hinaus beispielhafte Fortbildung für Erzieher, die den Sprachkoffer nutzen werden, entwickelt.

In Tiergarten Süd werden die Angebote zum Erlernen der deutschen Sprache reichlich genutzt. Sprachkurse für Mütter von Kindern in Grundschulen und Deutschkurse für russischsprachige Migranten beispielsweise. Aber auch 30 neue vor diesem Hintergrund angeschaffte Hörbücher werden in der Stadtteilbibliothek rege nachgefragt.

Im Auftrag des QM hat die Entwicklung von Französisch-Sprachangeboten in den Bildungseinrichtungen begonnen. Erste Arbeitsgemeinschaften für Französisch wurden bereits in den Grundschulen und einer Kita eingerichtet. Das Angebot wird fortentwickelt.

text: BuM (QB 19/20)