Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Januar 2006: Vom Tanzprojekt bis zum Branchenverzeichnis - Ideensammlung 2006


Tiergarten-Süd ist aktiv, und wie: 37 Projektideen für das Jahr 2006 sind eingegangen - nun muss der Quartiersrat beraten, welche Vorschläge aus dem Stadtteilfonds gefördert werden sollen.

Ende vergangenen Jahres waren alle Anwohner und Interessierten aufgerufen, Projektideen für das Jahr 2006 einzureichen. Der Hintergrund für diese Sammlung: Der Quartiersrat hat auch in diesem Jahr wieder Mittel zu vergeben – 75.000 Euro liegen im Stadtteilfonds und harren ihrer Verwendung.

Das Ergebnis des Aufrufs ist wirklich erstaunlich: Sage und schreibe 37 Anträge sind eingegangen! Das ist wunderbar – aber für den Quartiersrat garantiert eine harte (Entscheidungs-)Nuss: Damit alle Projekte mit den beantragten Summen bewilligt werden könnten, müsste dreimal so viel Geld im Topf liegen, nämlich satte 234.551,00 Euro…

Einfach wird die Arbeit für die Jury-Mitglieder also sicher nicht. Dazu kommt, dass zu den einzelnen Handlungsfeldern wie Bildung, Integration, Kultur oder Aktivierung jeweils mehrere Vorschläge auf der Liste stehen. Die Bandbreite reicht dabei von Schulprojekten über die Unterstützung von Einrichtungen oder Initiativen mit Sachmitteln bis zu Kursen, Reisen, Vorführungen oder Bauvorhaben – Ideen, die unterschiedlichen Generationen und Zielgruppen im Kiez zugute kommen sollen.

Nun muss das Gremium über jeden einzelnen dieser Vorschläge beraten. Wir drücken die Daumen für eine rasche und möglichst reibungslose Entscheindungsfindung – und sind natürlich schon sehr gespannt, welche Projekte in diesem Jahr mit Mitteln aus dem Stadtteilfonds umgesetzt werden!

 

text/grafik: wolk