Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Januar 2007: Bürgermeister Hanke ehrte QuartiersRats-Mitglieder

Wichtiges Bürgergremium im Kiez: der QuartiersRat

Seit mehr als eineinhalb Jahren engagieren sich die Mitglieder des QuartiersRats Tiergarten Süd ehrenamtlich für ihren Stadtteil: Sie treffen sich regelmäßig zu Sitzungen, auf denen über Projekt-Anträge entschieden wird, setzen sich in Arbeitsgruppen zusammen, um als Fachleute Verantwortung für bestimmte Ziele im Kiez zu übernehmen, machen sich Gedanken über die grundsätzliche Ausrichtung der QM-Arbeit vor Ort oder geben Empfehlungen an Quartiersmanagement und Bezirksamt...

Auch in den anderen QM-Gebieten des Bezirks Mitte gibt es solche Quartiersräte, die viel Arbeit, viel Energie in diese so notwendige ehrenamtliche Arbeit fließen lassen. Sie alle waren am 16. Januar ins Rathaus Tiergarten eingeladen, um auch einmal ganz offiziell vom Bezirksbürgermeister Anerkennung zu erhalten.

Ugur Özbay nimmt als Vertreter des QuartiersRats Tiergarten Süd die Urkunde von Bezrksbürgermeister Hanke in Empfang

Die Vergabe von Urkunden war die eine Sache - ein sichtbares und haltbares Zeichen der großen Wertschätzung der QR-Arbeit.

Nicht so greifbar, aber bestimmt nicht weniger tragend war ein Gespräch zwischen den Quartiersräten und Bürgermeister Hanke - hier im Überblick einige der Ergebnisse dieser Runde:

  • Zukünftig wird es alle drei bis vier Monate einen Erfahrungsaustausch zwischen Abgesandten aller Quartiersräte im Bezirk und dem Bürgermeister geben - mit je einem Themenschwerpunkt und reihum in den QM-Gebieten.
  • Übers Internet, Infotafeln in den Gebieten, Zeitungen, Auslagen/Plakate auch in den Bürgerämtern des Bezirkst und in einem Schaukasten vor dem Rathaus Tiergarten sollen Arbeit und gute Projekte der Quartiersräte sichtbarer öffentlich gemacht werden.
  • Wichtig sind Mittel zur Fortführung guter Projekte. Der Quartiersrat Tiergarten Süd beantragt auch ein eigenes Budget für Öffentlichkeitsarbeit: 6.000 Euro sollen die schon im Rahmen der letzten QR-Wahl sehr erfolgreiche PR des eigenständigen Bürgergremiums auch weiterhin unterstützen.
QR-Urkunde mit Unterschrift des Bürgermeisters

Herr Hanke betonte die aus seiner Sicht wichtige Rolle des Quartiersrats in den Stadtteilen: Quartiersräte sind Interessenvertretungen der Anwohner, Gewebetreibenden und Einrichtungen vor Ort und somit aktive Partner im Rahmen der Bürgerbeteiligung. Als Sprachrohr auch gegenüber der Politik nehmen sie einen wichtigen Part bürgerschaftlichen Engagements wahr und stärken solches Engagement durch ihre Arbeit.

Gratulation und ein dickes Dankeschön auch auf diesem Wege nochmals an die QuartiersRäte - und wir sind schon gespannt auf die Berichte der nächsten Treffen!

text: Gesprächsprotokoll Patz-Drüke/wolk; foto: QM Soldiner Straße