Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Lernauftrag: Grundschulstandorte in Kiez

Der Süden von Tiergarten besteht nicht aus einem Kiez, sondern aus verschieden geprägten „Wohninseln“. Mit vielen Maßnahmen und Initiativen, finanzieller und personeller Unterstützung wirkt das Quartiersmanagement hier seit 1999 erfolgreich einem weiteren Sozialabbau entgegen. Beispielsweise haben sich im lokalen Bildungsverbund (LBV) die Kindergärten, Schulen und Bildungseinrichtungen des Gebietes organisiert und kooperieren miteinander.

Zu den Grundschulen im Gebiet zählen neben der Allegro-Grundschule das französische Collège Voltaire de Berlin und die Deutsch-Russische Grundschule. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Collège Voltaire und dem französischen Gymnasium, die wir auf Seite 7 vorstellen, befindet sich eine musik- und lesebetonte teilgebundene Ganztags-Grundschule.

In der Allegro-Grundschule Mitte, die aus der Fusion von Grips- und Fritzlar-Homberg-Grundschule entstand, lernen derzeit rund 330 Kinder. Der Unterricht der Jahrgangsstufen 1 bis 3 ist in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen organisiert. Von der vierten bis zur sechsten Klasse lernen die Kinder in altershomogenen Klassenverbänden.
Die Allegro-Grundschule ist eine von 15 Berliner Grundschulen mit besonderer Musikbetonung, d.h. alle Kinder erhalten im 2. Schulbesuchsjahr Flötenunterricht und in den Folgejahren kostenlosen Instrumentalunterricht. Das Lehr- und Erzieherpersonal um Schulleiterin Bianka Flemig wird unterstützt von einem Ambulanzlehrer und Sozialarbeitern.
Besonders stolz ist die Allegro-Grundschule auf ihr parkähnliches Gelände mit einem Schulgarten. Hier können sich die Jungen und Mädchen auf Spielgeräten, die mit Unterstützung des QMs angelegt wurden, aktiv betätigen.

Allegro-Grundschule Mitte, Lützowstraße 83 - 85, 10785 Berlin, Tel. 25 75 72 710,
www.allegro-grundschule.de 


мы говорим по-русски
(wir sprechen russisch)


Über zwei Millionen Menschen in Deutschland haben Russisch als Muttersprache, etwa 200 000 davon leben in Berlin. Zum Kernpunkt des Konzepts der freien Lomonossow-Grundschule in der Lützowstraße 106 gehört daher die Förderung der Mehrsprachigkeit. Das geschieht durch Einbeziehung der russischen Muttersprache bei bilingualen Kindern parallel zum Deutschen.
Die erste private Grundschule dieser Art in Berlin - übrigens eine offene Ganztagsschule mit integrierter Hortbetreuung - trägt den Namen des bedeutenden Universalgelehrten und Staatsmanns Michail Lomonossow. Sie wurde 2005 von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung offiziell genehmigt.
Der Trägerverein der Schule, MITRA, unterstützt seit 1993 russischsprachige Kinder bei ihrer Integration ins deutsche Schulsystem, leistet Aufklärungsarbeit bei den Eltern, engagiert sich aktiv im interkulturellen Dialog und betreibt neben der Lomonossow-Schule acht bilinguale Kindergärten in Berlin, Leipzig, Köln und Potsdam.
Zu den Besonderheiten an der leistungsorientierten Grundschule, in der eine einheiltliche Schuluniform getragen wird, zählt der bilinguale Unterricht in allen wichtigen Fächern. Erklärtes Ziel der Lomonossow-Grundschule, die nicht nur in Mitte, sondern auch in Marzahn-Hellersdorf eine Filiale unterhält, ist es, "sich in der schulischen Landschaft Berlins mit einem eigenen pädagogischen Profil harmonisch zu integrieren." Für die Zukunft ist eine weiterführende bilinguale Schule bei MITRA in Planung.

Deutsch-Russische Lomonossow-Grundschule, Filiale Tiergarten, Lützowstr. 106,
10785 Berlin, Tel. 74 78 57 51 und 74 78 55 46, www.lomonossow-grundschule.de

text: Gerald Backhaus; fotos: Lomonossow-GS