Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]
Sie befinden sich hier: Aktiv - Archiv 2011 - 2005 / März 2006: Neues vom QuartiersRat

März 2006: Neues vom QuartiersRat

 
In seiner Sitzung Anfang März beschloss der QuartiersRat die Förderung von vier Projekten aus dem Kinder- und Bildungsbereich – über weitere Vorschläge wird am 23. März beraten.

Die Aufteilung des Budgets aus dem Quartiersfonds, über dessen Nutzung der QuartiersRat zu entscheiden hat, zeigt inzwischen eine deutliche Struktur: An erster Stelle stehen Projekte für Kinder und Jugendliche, die ein Viertel der diesjährigen Gesamtsumme von 75.000 Euro erhalten sollen. Es folgen an zweiter Stelle Kultur-Projekte (12.000 Euro), danach mit jeweils 6.000 Euro die Bereiche Bildung, Integration und Lokale Ökonomie.
Diese Verteilung legten die QR-Mitglieder in einem Ranking bei ihrer Sitzung am 1. März fest.

Drei Viertel der Mittel sollen so anteilig in die genannten Sparten fließen – sofern förderwürdige Anträge vorliegen, versteht sich. Etwa 20.000 Euro haben sich die Jurymitglieder noch "aufgehoben": Zwar drängt die Zeit, da ja auch das Bezirksamt noch seine Zustimmung zu den Entscheidungen geben muss und eventuell Ausschreibungen vor dem Start der Projekte stehen. Dennoch soll noch ein wenig Raum sein für demnächst eintreffende Anträge, die vielleicht besonders wichtig für den Kiez sind.

Vier Projekte aus den Bereichen Kinder und Bildung entschied der QR Anfang März schon positiv: So bekommt nach der Auswertung des Ranking-Verfahrens die Bibliothek der Grips-Grundschule zusätzliche Bücher, die Fritzlar-Homberg-Grundschule erhält Mittel für einen Ruheraum und für ihre "aktive Pause" mit Spielen und Bewegung, und auch das "Abenteuer Sprache" soll demnächst starten.
Insgesamt 15.420 Euro entfallen auf diese vier befürworteten Projekte.

Bei der nächsten QR-Sitzung werden weitere Anträge auf dem Prüfstand stehen – wer sich schon einmal die Termine der kommenden öffentlichen Zusammenkünfte in den Kalender schreiben möchte:

12. Sitzung: 23. März
13. Sitzung: 4. April
14. Sitzung: 26. April
jeweils um 18 Uhr im Lernhaus Pohlstraße 60-62, 3. OG

text/grafik: wolk