Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Marketing-Club Potsdamer Straße: Die Eigentümer werden aktiv

 
Was ist zu tun, um der Potsdamer Straße auf die Beine zu helfen? Muss ein "Leitbild" entwickelt werden, und wenn ja, welches? Wäre es gut, Antiquitätenhändler anzulocken und der Straße so einen ganz bestimmten Charakter zu geben, oder sollte sich die Straße eher als junge dynamische Medienmeile präsentieren? Warum zahlt sich die Nähe zum gleichnamigen Platz für die Potsdamer Straße bisher nicht aus? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich seit einigen Wochen eine Eigentümerinitiative. Wie ist es überhaupt möglich, interessante Geschäfte und Restaurants in dieser Gegend anzusiedeln? Können aufeinander abgestimmte Vermietungs- und Vermarktungsstrategien hilfreich sein?
 
Natürlich sind die Hauseigentümer besonders betroffen, wenn sich das Geschäftsleben langsam aus einer Straße zurück zieht. Und natürlich haben sie auch ein besonderes Interesse, das Image einer Straße positiv zu beeinflussen. So ist es nur folgerichtig, dass sich hier die betroffenen Bürger selbst engagieren.
 
Sie werden viel zu diskutieren und zu klären haben. Eine konkrete Maßnahme haben sie derweil schon ergriffen: Um das Erscheinungsbild der Potsdamer Straße wenigstens in Sachen Sauberkeit zu verbessern, haben sie einen Straßenmeister engagiert. Joachim Eck, 63 Jahre alt, ehemaliger Baggerfahrer, wird ab sofort mit einem Kehrwagen unterwegs sein und nicht nur den Müll einsammeln, sondern schon durch seine Anwesenheit verhindern, dass die Passanten allzu sorglos alles was sie nicht mehr brauchen einfach von sich fallen lassen.
 

text: BuM - Quartiersblatt 13