Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Lernorte: Hochkarätige Ausbildung im Kiez - Die Maskenbildnerschule Hasso von Hugo

Was wären Schauspieler ohne perfekte Maske und Frisur? Um die Arbeit hinter den Kulissen und der Kamera dreht sich alles beim Maskenbildner, einem Beruf, den man vortrefflich hier im Gebiet von der Pike auf erlernen kann. Basierend auf dem Erfolgskonzept von Annette und Hasso von Hugo bildet die renommierte Maskenbildnerschule in der Lützowstraße seit über 20 Jahren junge Menschen zu Maskenbildnern aus.

Die dreijährige Vollzeitausbildung an der Privatschule beinhaltet alle Arbeitsbereiche, z.B. die Arbeit bei Film und Fernsehen, am Theater, für Fotografen und Werbedrehs. Als anerkannte Ergänzungsschule besteht u.a. die Möglichkeit der BAFöG-Förderung.

Künstlerischer Leiter Hasso von Hugo ist der international wohl bekannteste deutsche Maskenbildner. Für seine Arbeit in "Der Name der Rose" erhielt er den Bundesfilmpreis. Praktische Erfahrung sammelt man hier auch bei Produktionen der Ernst Busch-Schauspielschule. Übungen im Umgang mit Schauspielern finden bei laufenden Fernsehserien, der Zusammenarbeit mit der DFFB und der Filmhochschule Babelsberg statt.
Hasso von Hugos Schüler wirkten während der Ausbildung mit an Projekten wie dem Theaterstück "Jedermann" und den Kinofilmen "Die unendliche Geschichte III", "Luther" und "80 Days Around The World". Feste Projekte der Schule sind die Abschlussarbeiten der Modeschule ESMOD, außerdem wird mit der Komischen Oper und dem Filmpark Babelsberg zusammengearbeitet.

Der Wille zu guten Leistungen und das Interesse am Beruf sind die besten Vorraussetzungen für Bewerber. Eine abgeschlossene Lehre als Friseur oder Kosmetiker wird nicht verlangt. Die Schule bietet regelmäßig Besichtigungstermine an, und wer die Schüler live erleben möchte, kann zur Halloween-Veranstaltung am 29.10. in die Kulturbrauerei kommen und sich kostenlos verwandeln lassen.

Hasso von Hugo GmbH, Lützowstr. 105 (6.OG), 10785 Berlin, Tel.61 35 620, www.maskenbildnerschule.de

text: Gerald Backhaus; foto: Hasso von Hugo GmbH