Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Neue Kunstorte in historischen Räumen

Galerientour am 17.11.201, Bild: Gerhard Haug

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, Museen Tempelhof-Schöneberg und Literatur-Salon Potsdamer Straße laden ein:  

  • Neue Kunstorte in historischen Räumen

Galerientour II   Samstag - 5. April - 15 Uhr

Unsere zweite Galerientour führt uns parallel zur Potsdamer Straße zu interessanten Orten: In die Mansteinstraße 5 ist 2011 die Zwinger Galerie zugezogen, die 1986 in der Dresdener Straße in Kreuzberg gegründet wurde. In der Bülowstraße 52 ist die Galerie Kunst-Projekt Forma:t. In der Blumenthalstraße 8 gibt es die Galerie September, hier seit Anfang 2012, und die Galerie Sassa Trülzsch, hier seit 2009. Neu im Gewerbehof Kurfürstenstraße 13/14 ist die Galerie Supportico Lopez, die sich seit September 2012 hier befindet. Die Galerie Sommer und Kohl ist seit Januar 2008 hier ansässig. Das Gelände hat eine bewegte Geschichte: Unter anderem war hier seit den 1970er-Jahren das „Ökodorf“ – ein Zentrum der alternativen Szene.   Führung mit Sibylle Nägele und Joy Markert   Treffpunkt: Mansteinstraße 5, zwischen Goebenstraße und Großgörschenstraße U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 106, 187, 204 Kleistpark oder Goebenstraße  

  • Im Rahmen des 750-jährigen Jubiläums von Schöneberg:   Samstag - 17. Mai – 15 Uhr   150 Jahre Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof  

Der Alte Zwölf-Apostel-Kirchhof entstand als erster Friedhof der Zwölf-Apostel-Gemeinde. 1864 fand die erste Bestattung statt. Viele berühmte Persönlichkeiten haben auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhestätte, unter ihnen Bertha von Arnswaldt, Reinhold Begas, Bernhard Ernst von Bülow, Johann Georg Droysen, Max Duncker, Adolf und Eva Kurtz, Friedrich Naumann, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Anton von Werner, Ernst Wichert. Der Kirchhof ist ein Gartendenkmal und gehört zu den kulturgeschichtlich bedeutendsten Begräbnisplätzen Berlins. Auffallend sind die repräsentativen Erbbegräbnisanlagen und die Fülle an herausragenden künstlerischen Gestaltungen.   Führung mit Sibylle Nägele und Joy Markert   Treffpunkt: Haupteingang Kolonnenstraße 24-25, 10829 Berlin S1 Julius-Leber-Brücke, Bus 104 Hohenfriedbergstraße, 106, 204 Julius-Leber-Brücke  

  • Sonntag -  8. Juni – 16 Uhr   140 Jahre Zwölf-Apostel-Kirche 

Im 19. Jh. wuchs die Bevölkerung zwischen Schöneberg und Berlin rasant. Nach der 1846 erbauten evangelischen Kirche St. Matthäus wurde 1874 die Zwölf-Apostel-Kirche eingeweiht. Die erste katholische Kirche zwischen Berlin und Potsdam, St. Matthias, wurde 1868 in der Potsdamer Straße errichtet. Heute ist hier die Syrisch-orthodoxe Antiochiengemeinde St. Jacob. Die Amerikanische Kirche, 1902 in der Motzstraße erbaut, wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Heute ist die American Church in Berlin in der Lutherkirche am Dennewitzplatz. Ein ökumenischer Rundgang zur Nacht der offenen Kirchen.   Führung mit Sibylle Nägele und Joy Markert   Treffpunkt: St. Matthäus im Kulturforum Bus M29 Potsdamer Brücke, M48, M85 Kulturforum, 200 Philharmonie U2, S1, S2, S25 Potsdamer Platz   Bei allen Führungen ist die Teilnahme kostenlos, eine Anmeldung bei den Museen Tempelhof-Schöneberg wäre schön: Telefon: 030 - 90277 6163, E-Mail: mail[at]museentempelhof-schoeneberg[.]de    

Sibylle Nägele und Joy Markert, Literatur-Salon Potsdamer Straße  Tel.: 030-215 20 31, Mobil: 01522-7181579 E-Mail: s.naegele[at]medienautoren[.]de

kh/nägele