Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Der neue QuartiersRat hat seine Arbeit aufgenommen

Infos satt - am Info-Stand, auch auf der Straße
Auch am Wahltag konnte man sich nochmal über die Kandidaten schlau machen.
Und zack! - Wieder eine Stimme mehr!
Stimm-Auszählung - schön viel Arbeit

Es ist immer spannend, wenn etwas anders gemacht wird, weil niemand weiß, wie es ausgeht. Der neue Quartiersrat wurde nicht wie bisher auf einer Bürgerversammlung gewählt, sondern an einem Wahltag, das war der 30. November 2006 in einem für 5 Stunden geöffneten Wahllokal, das war das künftige Cafè an der Stadtteilbibliothek in der Lützowstraße.

Diese Quartiersratswahl nahm einen für alle Beteiligten sehr erfreulichen Verlauf, denn immerhin 175 Wähler haben ihre Stimme abgegeben. Von den 23 Mitgliedern des Quartiersrates (12 Anwohner und 11 Akteure oder Gewerbetreibende) sind etwa die Hälfte neu gewählt worden, die andere Hälfte hat auch bisher schon in dem Gremium der Bürgerbeteiligung mitgearbeitet.

Zehn Tage vor der Wahl wurden auf einer Informationsveranstaltung in der Mensa der Fritzlar-Homberg-Grundschule für alle Interessierten die Hintergründe des Quartiersmanagements und die Spielregeln für das Bürgerbeteiligungsverfahren Quartiersrat erläutert. Mitglieder des bisherigen Quartiersrats haben von ihrer Arbeit berichtet, und anwesende Kandidaten haben sich vorgestellt. Auch diese Veranstaltung hat wohl zum Erfolg der eigentlichen Wahl beigetragen.

Noch vor Weihnachten hat sich der neue Quartiersrat zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Anfang Januar dann haben sich die Räte in Arbeitsgruppen aufgeteilt, in denen die Entscheidungen im großen Plenum vorbereitet werden. Wir stellen hier nach und nach die neuen Mitglieder vor.

text: BuM (QB 32); fotos: Klinnert