Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]
Sie befinden sich hier: Adressen / Notinsel Hintergründe

Projekt "Notinsel" in Tiergarten-Süd - Geschäfte als Rettungsinseln für Kinder in Not

Notinsel
Wo wir sind, bist Du sicher: Notinseln als Zufluchtsräume

An den unterschiedlichsten Orten, egal on in der Schule, auf dem Spielplatz, auf dem Weg nach Hause oder gar im eigenen Zuhause, können Kinder Gefahren ausgesetzt sein.
Es ist von besonderer Wichtigkeit, Kindern Sicherheit in ihrem Wohn- und Lebensumfeld zu geben und sie vor Angriffen zu schützen.

Deswegen gibt es nun in Tiergarten Süd so genannte Notinseln: Das sind Geschäfte mit dem Notinsel-Aufkleber an der Türe, in die sich in Not geratene Kinder und Jugendliche retten können und wo sie "erste Hilfe" erhalten.

Die beteiligten Gewerbetreibenden aus dem Kiez zeigen durch das Anbringen des Logos im Schaufenster oder an der Tür Folgendes:

  • Das Geschäft signalisiert Kindern/Jugendlichen: "Wo wir sind, bist Du sicher."
  • Kinder haben hier die Möglichkeit, Hilfe zu finden. Das macht ihnen Mut.
  • Das Geschäft bildet eine Front gegen potentielle Täter und Gewalt.
  • Die Gewerbetreibenden setzen ein bedeutendes gesellschaftliches Signal für Kinder und deren Belange.
  • Sie zeigen Solidarität, gemeinsam mit Politik, Wirtschaft, Schule und Bürgern gegen die Gleichgültigkeit gegenüber Kindern.

Die beteiligten Geschäftsinhaber und ihre Angestellten haben in einer Kurzschulung durch das QM-Team erfahren, wie sie sich eines Kindes annehmen und dessen Eltern oder einen sozialen Dienst informieren können.
Zu Beginn des neuen Schuljahrs stellt Christa Schäfer vom MediationsZentrum Berlin e.V. den Kindern das Notinsel-Projekt in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen vor - hier gibt´s auch bei uns im Internet Notinsel-Infos für Kinder.


Auf Initiative des Quartiersmanagements Magdeburger Platz zusammen mit der Gewerkschaft der Polizei und dem MediationsZentrum Berlin e. V. gibt es inzwischen 17 Notinsel-Adressen in Tiergarten Süd - ein Pilotprojekt für den Bezirk Mitte.
Wer alles mit dabei ist, erfahren Sie hier in der Adress-Liste.

Das Quartiersmanagement bedankt sich auf diesem Wege nochmals sehr bei allen beteiligten Gewerbetreibenden!

Das Projekt "Notinsel" wurden von der renommierten "Hänsel und Gretel-Stiftung" ins Leben gerufen - mehr dazu unter www.notinsel.de.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zur "Notinsel" in Tiergarten Süd:

Jörg Krohmer    
QM Magdeburger Platz    

Tel: 23 00 50 23    
mail: j.krohmer[at]tiergarten-sued[.]de

Dr. Christa Schäfer
Mediationszentrum Berlin e.V.

Tel: 25 79 71 93
mail: mail[at]MediationsZentrum-Berlin[.]de

text: QM/wolk/quint; grafik: Notinsel