Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Planungsforum Gleisdreieck-Westpark am 27. September

Mobilität – Park der Verbindungen
Von Süd nach Nord, von Ost nach West kreuzen die Wege im Park. Ob zu Fuß oder mit dem Rad, schnell und sicher, ohne Stau und Straßenlärm, lässt sich zukünftig der Potsdamer Platz oder der U-Bahnhof Gleisdreieck erreichen. Direkten und fast überall barrierefreien Zugang bieten die neu angelegten Eingänge der Bülow-, Lützow-, Pohl- und Kurfürstenstraße.

Ruhe und Entspannung - Die große Wiese und das Sonnendeck
Ganz im Gegensatz zur Bewegung auf den befestigten Wegen ist die große Wiese in der Mitte des Parks ein Ort um abzuschalten, aufzutanken, sich zu sonnen, Ball zu spielen und das Treiben der Großstadt hinter sich zu lassen. Weite – das ist die gestalterische Idee. Von hier aus geht der Blick bis zum Potsdamer Platz im Norden und zum Gasometer im Süden. Eine besondere Attraktion ist das Sonnendeck. Holzstufen mit vorgelagerter Sandfläche vermitteln südländisches Flair und machen Lust auf eine Pause.

Vielfältige Angebote – Der Parkrahmen

Der Parkrahmen verbindet den angrenzenden Kiez mit dem Park. Unter Bäumen gelegen wechseln sich in loser Folge Sitzplätze, Pflanzflächen und Spielangebote für alle Generationen ab.
Barrierefrei gestaltet, bietet der Parkrahmen viele Möglichkeiten für eigene Aktivitäten. Ein kleiner Kiosk / Café in Höhe Kurfürstenstraße ist nicht nur Treffpunkt zum gemeinsamen Kaffeeplausch, sondern auch Infopoint für Angebote in und rund um den Park.

Erhalt von Naturräumen - Die Kleingärten und naturbelassenen Flächen

Die Kleingärten bleiben erhalten und werden auch gestalterisch Teil des neuen Parks. Mit einem kleinen Marktplatz öffnen sie sich dem Parkbesucher. Auf angrenzenden Flächen bleibt die im Laufe der Zeit entstandene Vegetation erhalten und lädt als Naturerfahrungsraum zum Spielen und Entdecken ein. Auch weitere Flächen werden naturnah gestaltet.

Kinder und Jugendliche – Spiel und Sport
Der Westpark ist auch ein Park für Kinder. Spiel, Spaß, Bewegung im Freien, viele Möglichkeiten sich aktiv zu betätigen, die Natur zu erkunden und Neues zu lernen, mit diesen Angeboten wendet sich der neue Park an Kinder und Jugendliche.
Egal ob beim Trampolinspringen auf dem MittePlatz unter der U1, beim Schmetterlinge beobachten im Naturerfahrungsraum oder beim Eis essen am Pavillon, es macht Spaß, ist kommunikativ und wird so schnell nicht langweilig.
Anregungen für die Gestaltung gab ein Kinder- und Jugendworkshop zusammen mit dem Kinder-und Jugendrat Schöneberg.


Teilnehmer an der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe

  • Quartiersrat Magdeburger Platz
  • Quartiersrat Schöneberger Norden
  • Anwohnervertreter der Aktionsgemeinschaft Gleisdreieck, der Initiative Flaschenhals, Bautzener Straße, Kleingartenkolonie Potsdamer Güterbahnhof, BUND
  • Vertreter der Bezirksämter Friedrichshain-Kreuzberg und Tempelhof-Schöneberg
  • Vertreter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung IC
  • Vertreter der Grün Berlin GmbH
  • Vertreter des Atelier LOIDL, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner


Organisation und Durchführung des Planungsforums: Grün Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit den Quartiersräten Magdeburger Platz und Schöneberger Norden


Kontakt:

Grün Berlin GmbH

Tel.: 030 700906-0, Fax: 030 700906-70;
E-Mail: info[at]gruen-berlin[.]de, www.gruen-berlin.de (www.parkberlin.de)

QR Magdeburger Platz

Gabriele Hulitschke, Tel.: 030 2623027

QR Schöneberger Norden
Matthias Bauer, Tel.: 030 2151135

text: Flyer Grün Berlin/QMs; grafik: Plakat