Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Kunst-Vielfalt sichtbar gemacht: Gelungene Pohl-Position am 24. September 2011

Ganz ohne Autos, aber dafür voller Kunst: die Pohlstraße bei der Pohl-Position am 24. September 2011

Ein wuchernder Dschungel drinnen in der Galerie und haltbare Foto-Blumen draußen, ein Augen-Mobile, das von jedem Windhauch bewegt die ganze Straße im Blick hat, drehbare Stadtmodelle neben einem durch die Presse gelaufenen Auto-Wrack oder Collagen, Fotos, Bilder in den ansässigen Ausstellungsorten:
Nicht nur das „normale Kunst-Publikum“ ließ sich von der Fülle der Angebote der Pohl-Position am 24. September zu den geballten Ausstellungen und Kunst-Aktionen in die abgesperrte Pohlstraße und ihre Umgebung locken.

Großes Interesse an der Listros-Ausstellung

Klar trafen sich alte Bekannte und Kulturinteressierte dort wieder, aber in entspannter Atmosphäre bei Kaffee, Kuchen oder auch Deftigem und Wein kamen auch ganz rasch Leute mit ins Gespräch, die zum ersten Mal und oft mit staunenden Augen die Mini-Kunstmeile vor Ort entdeckten.

Drei kleine Zuschauer mit eigenem Stuhl beim Video-Gucken

Wer wollte, unterhielt sich mit dem ein oder anderen der mehr als 50 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern über deren Werke, streifte ganz zwanglos durch die aneinander aufgereihten Galerien (sie alle hatten bis in die Abendstunden geöffnet), erfuhr nach dem Flanieren von Station zu Station noch mehr über die Pohlstraße auf einer Lesung, betrachtete Videos oder ließ sich mit Anbruch der Dämmerung von einer verzauberten Straße mit angestrahlter Open-Air-Ausstellung begeistern ...

Augen-Mobile - verzaubert im Scheinwerferlicht

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an alle, die die Organisation der ersten Pohl-Position so prima hinbekommen haben, und natürlich an alle, die mit eigenen Werken jeglicher Art unseren Kiez geschmückt und präsentiert haben!

Zitat einer Besucherin ein paar Tage nach dem Event – und da schließen wir uns gerne an: „Das war so entspannt und schön, so viel zu entdecken – eine wirklich ganz tolle Sache, bitte unbedingt nächstes Jahr wieder!“

"Pohl-Position" wurde mit Mitteln aus dem Progamm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Magdeburger Platz - Tiergarten Süd unterstützt.

text: wolk; fotos: Aydinlar (1), Klinnert (11), wolk (12)