Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]
Sie befinden sich hier: Aktiv - Archiv 2011 - 2005 / QR-Sitzung 5. Dezember 2007

Berichte, Planungen und Personalien: Die Advents-QR-Sitzung 2007

QuartiersRat
Wichtiges Mitentscheidungsgremium im Kiez: der QuartiersRat

Dass der QuartiersRat sich nicht "nur" mit Entscheidungen zur Mittelvergabe beschäftigt, wurde beim Advents-Treffen am 5. Dezember 2007 einmal mehr deutlich: Lediglich eine einzige Projektentscheidung - der Vorschlag, die Treppenhäuser der Fritzlar-Homberg-Grundschule mit Mosaiken zu gestalten - stand auf der Tagesordnung und wurde mit großer Mehrheit angenommen.

Im Vordergrund standen jedoch um andere Themen:
So gab es Berichte von den Treffen der IG Potsdamer Straße und zum Boulevard der Bänke, auch Aktuelles wie die Entwicklungen rund um den Straßenstrich und die Sitzung des Arbeitskreises Kurfürstenstraße kamen zur Sprache.

Schon wirft die Magistrale, das große jährliche Kulturevent entlang der Potsdamer Straße, ihre Schatten voraus: Der Termin steht inzwischen fest, diesmal wird es der 12. und 13. September sein. Und obwohl das Festival wieder zwei Tage dauert, soll es eher Richtung "kleiner, aber feiner" gehen - der Bezug zur Potsdamer Straße gehe allmählich verloren, so die Kritik, auch die Auswahl der Künstler sei recht willkürlich gewesen.
Eine "Arbeitsgruppe Magistrale 2008" für unseren Kiez hat sich inzwischen (Stand: Januar 2008) schon getroffen und wird weiter Ziele wie "mehr Qualität und Quartiersbezug", "bessere Organisation/Kuratierung" oder "geänderte Mittel-Aufteilung" verfolgen. Teilnehmen können Künstler aus dem Quartier und seinem Verfelchtungsbereich - Interessenten können über das QM Kontakt aufnehmen.

Deutlich wurde beim Advents-Treffen auch, dass sich die Personalien des Bürgergremiums allmählich verschieben: Berufliche und familiäre Belastungen haben bei einigen QR-Mitgliedern zur Folge, dass die Zeit für eine sehr intensive Mitarbeit einfach fehlt. Möglichst sollen deswegen bisherige Vertreter/innen die Ämter der ausscheidenden Mitglieder übernehmen.
Auch eine wichtige interne Neuwahl wurde für den Jahresbeginn geplant: Sowohl der QR-Vorstand als auch die Vertreter/innen bei verschiedenen Gremien sollen neu gewählt werden - hier finden Sie die Wahl-Ergebnisse (Stand: 15. Januar 2008).

Die erste QuartiersRats-Sitzung 2008 mit den Wahlen, Termin- und sonstigen Planungen für das kommende Jahr findet am 14. Januar ab 18 Uhr in der Elisabeth-Klinik statt.

text/grafik: wolk