Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]
Sie befinden sich hier: Aktiv - Archiv 2011 - 2005 / QR-WAHL: Aufruf trotz KÜRZUNG

Steht die Soziale Stadt vor dem Aus? Quartiersräte im Magdeburger Platz sagen nein und rufen auf zur Wahl.

Herzlich willkommen zur QR-Wahl am 26. November!

Am 26. November wird im Quartier Magdeburger Platz in Tiergarten-Süd der Quartiersrat für die Periode 2011/2012 neu gewählt. Gerade jetzt ist es wichtig, dass diese Wahlen breite Beachtung finden. Denn die jüngsten Nachrichten sind erschreckend. Obwohl ExpertInnen auf die Erfolge bei Integration, Bildung und Kultur in den Quartiersmanagementgebieten hinweisen, hat das Bundesbauministerum das Programm „Soziale Stadt“ weitgehend gestrichen.

Mehr Bildungschancen für Kinder und Jugendliche – Aktiv im Stadtteil – Ich setze mich für die Völkerverständigung ein – Dem Kiez die besten Seiten abgewinnen – Senatsgelder sinnvoll ausgeben – Gemeinsam für starke Kinder – Vielfalt macht Mut

So lauten die Mottos einiger KandidatInnen in Tiergarten-Süd. Im Gegensatz zu anderen Quartieren, in denen die QuartiersmanagerInnen zur Wahl aktivieren, haben Mitglieder des Quartiersrats Magdeburger Platz schon zum zweiten Mal ihre eigene Wahlkampagne entwickelt.

Unter dem Motto – Dieser Stuhl für Ihre Mitarbeit – wandert seit Ende September ein Stuhl durchs Quartier und weist AnwohnerInnen und Gewerbetreibende leuchtend auf ihre Partizipationsmöglichkeiten hin. QuartiersrätInnen verteilen Flyer und Plakate, werben in Kitas, Schulen, Elterncafés, Läden und Arztpraxen. Im demnächst erscheinenden November-Kiezheft mitte(n)dran schildern QuartiersrätInnen die Möglichkeiten und Vorteile der Bürgerbeteiligung. Die KandidatInnen stellen sich in einer öffentlichen Veranstaltung den Fragen ihrer potenziellen WählerInnen.

Die QuartiersrätInnen im Magdeburger Platz wissen, dass der Erfolg des Programmes „Soziale Stadt“ ohne die ehrenamtliche Arbeit der QuartiersrätInnen nicht möglich ist. Sie arbeiten selbstständig und auf Augenhöhe mit den Quartiersmanagern zusammen. Sie entscheiden nicht nur über Projektgelder, sondern fungieren als AnsprechpartnerInnen in den Quartieren, als ExpertInnen für das nachbarschaftliche Miteinander und als AnwohnervertreterInnen in Planungsgremien. Im Jahr 2010 haben sie 1.500 ehrenamtliche Stunden in ihr Wohn- und Arbeitsumfeld investiert.

Nun können AnwohnerInnen, Gewerbetreibende und Beschäftigte der Partner der Quartiersentwicklung das ihre tun, um die Arbeit des Quartiersrats in Tiergarten-Süd zu stärken und damit die Bedeutung des Programmes „Soziale Stadt“ zu unterstreichen.

Wahl des Quartiersrats Magdeburger Platz in Tiergarten-Süd
Freitag, 26. November 2010 14 – 19 Uhr
Nachbarschaftstreff Pohlstraße 91, 10785 Berlin


Hier finden Sie weitere Informationen zur Quartiersrats-Wahl.

text: PM QR