Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Quartier: Irene Weigel - Quartiersrätin

Im vierten Jahr ist sie nun Mitglied im Quartiersrat und dies noch mit der gleichen Leidenschaft und dem gleichen Engagement wie zu Beginn: Irene Weigel.

Ebenso leidenschaftlich setzt sie sich auch für das Quartier Tiergarten Süd ein. Sie lieferte in der Vergangenheit viele gute  Ideen, kann aber auch harsche Kritik üben, wenn Dinge schief laufen oder schief zu laufen drohen. Trotzdem ist sie versöhnlich und auch um den Ausgleich der Interessen bemüht.

In diversen Arbeitskreisen ist sie tätig und hat sich immer als sehr zuverlässige Mitarbeiterin gezeigt. Wie sie selber zugibt, schießt sie manchmal über das Ziel hinaus, ist aber auch zum Einlenken gewillt, wenn heftige Kritik geübt wird.
Einen Schwachpunkt muss man jedoch herausstellen, nämlich, daß sie ernsthaft überlegt, ob sie nochmal  für den Quartiersrat kandidieren will.
Man muss daher Irene Weigel motivieren, noch zwei Jahre weiterzumachen. Es wäre ein großer Verlust, wenn sie dem Quartiersrat nicht mehr angehören würde.

text: Josef Lückerath; foto: Gerald Backhaus