Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Gelungener Quartiersräte-Kongress im Abgeordnetenhaus am 8. März

Junge-Reyer
Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer am Stand aus Tiergarten Süd

Quartiersräte gibt es in allen Berliner QM-Gebieten – doch selten genug treffen sich die Mitglieder der ehrenamtlichen Jurys einmal, um sich kennen zu lernen oder ihre Arbeit zu vergleichen.

Gelegenheit dazu hatten sie nun beim QR-Kongress am 8. März im Abgordnetenhaus: Etwa 400 Menschen waren dem Aufruf gefolgt und stellten ihre Gebiete und „ihre“ Projekte einander gegenseitig vor.

Jeder Quartiersrat hatte dazu einen Stand für sein Gebiet gestaltet, mit Flyer, Plakaten oder anderen Info-Materialien über die positiv bewerteten Projekte. Spannend war es für die QR-Mitglieder, die Entscheidungen anderer zu sehen: Nicht jeder Projektvorschlag würde ja in jedem Gebiet funktionieren, was bei mir geht, muss bei dir wegen der anderen Ausgangsbedingungen noch lange nicht klappen... – und umgekehrt.

Spannend war der Rundgang aber bestimmt auch für die Stadtentwicklungssenatorin, Frau Junge-Reyer: Auch sie konnte so ja mal "ihre"  Berliner Gebiete im Überblick betrachten.

Plenarsaal
Geschichtsträchtiger Rahmen: die Quartiersräte im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses

Fast wie Abgeordnete konnten sich die Besucher/innen beim anschließenden Plenum fühlen: Im großen Saal des Abgeordnetenhauses lobten Walter Momper, Präsident und somit quasi Hausherr des Abgeordnetenhauses, Frau Junge-Reyer und Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke die Arbeit der Quartiersräte sehr.
Witzig-kritisch war die Darstellung eines Neuköllner Quartiersrats, der aus der Warte eines QR-Mitglieds die Arbeit in der Bürgerjury beurteilte.

Das Essen vom leckeren Buffet bot die Gelegenheit, die sehr schöne Veranstaltung mit weiteren „informellen“ Gesprächen zwischen alten und neuen Bekannten aus den Berliner QM-Gebieten ausklingen zu lassen.

text: wolk; fotos: Klinnert