Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Schönheitsreparaturen in Schulen und Kitas


Abblätternde Wandfarbe, bröckelnder Putz, morsche Türen – das sind nicht gerade die besten Voraussetzungen, junge Leute zum achtsamen Umgang mit den Dingen anzuhalten. Im Gegenteil. Manche Zustände animieren beinahe zum Vandalismus. Zumindest erschweren sie die Argumentation. Es kommt ja sowieso nicht mehr drauf an. Warum muss das schon kaputte noch geschont werden? Mehr als kaputt gehen kann es ja nicht. Besonders in den fünf Quartiersmanagementgebieten des Bezirks Mitte liegt an Schulen, Kindertagesstätten und Bibliotheken einiges im Argen, was dem Image dieser Gebiete alles andere als gut tut.

Das gemeinsame Problem haben vier Quartiersmanagements jetzt auch gemeinsam in Angriff genommen. In dem Kooperationsprojekt "Schönheitsreparaturen in öffentlichen Gebäuden im Bezirk Mitte" konnten fünfzehn Teilfacharbeiter, vier Facharbeiter und eine Schreibkraft aus Mitteln der Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) beauftragt werden, die Mängel zu beheben. Ein klug ausgetüftelter Arbeitsplan machte es möglich, dass das Team in einem halben Jahr immerhin über 20 Einrichtungen aufputzen konnte.

Im Gebiet Tiergarten Süd waren dies die Kindertagesstätten in der Pohlstraße, in der Bissingzeile und in der Lützowstraße 61 sowie 40/41, die Stadtteilbibliothek, die Grips-Grundschule und die Fritzlar-Homberg-Grundschule.
Sehr zur Freude der Pädagogen, der Eltern und der Kinder. In zahlreichen Briefen haben sie dem Quartiersmanagement ihre Zufriedenheit mit der Qualität der Arbeit und der Art und Weise, wie sie erledigt wurde, zum Ausdruck gebracht.

Es gehört ja zu den Aufgaben eines Quartiersmanagements, auch in Zeiten der Haushaltslöcher Mittel und Wege zu finden, das Notwendige zu finanzieren und Verbesserungen für das Gebiet durchzusetzen. In diesem Falle greifen die Schönheitsreparaturen und die Bemühungen, Tiergarten Süd zu einem hervorragenden Bildungsstandort zu entwickeln (siehe auch HIER), ineinander.


text/foto: BuM (QB 15)