Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Solo Show "Die Eroberung des Unwahrscheinlichen" by Harald Hermann

Harald Hermann, Äon, 2016, 85 x 80 cm, Acryl auf Leinwand

Liebe Freunde der Galerie,

Anna Jill Lüpertz Gallery präsentiert in Kooperation mit NR Projects die Solo Show "Die Eroberung des Unwahrscheinlichen" des in Berlin lebenden Künstlers Harald Hermann.


Wir freuen uns, Sie zur Eröffnung der Ausstellung  
am Donnerstag, 25. Februar 2016,
in die Räumlichkeiten von NR Projects, Bergstraße 22, 10115 Berlin
von 18 bis 21 Uhr einzuladen.


Ausstellungsdauer: 26. Februar - Ende April 2016
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10 bis 18 Uhr

Der Künstler erobert mit dieser Ausstellung Welt und Bildraum für sich, in der die Regeln des Realen überwunden sind und er sich ganz der Malerei hingeben kann. Dabei spielt das Zwielicht der Dämmerung eine zentrale Rolle. Wie ein verheißungsvolles Sfumato verweist es auf weitere Ebenen des Erahnten und Unwahrscheinlichen, in dem sich dargestellte Figuren und Objekte in einem Tanz zwischen Tatsächlichem und Geträumten vermischen und eine eigene Welt im Bild schaffen.

Für weitere Informationen zur Ausstellung kontaktieren Sie bitte: 

info[at]ajlgallery[.]com 

http://nrprojects.com/

GB