Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25.11.2014

Über den Fachtag "Ehrenamt gegen häusliche Gewalt"

Beim Fachtag mit Projektleiterin Marsilia Podlech und Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke (von links)

In der Allegro-Aula
Marsilia Podlech
Kerstin Drobick und Dr. Christian Hanke
Shiva Saber-Fattahy
Henrike Krüsmann

Alle Akteure unterzeichneten die Erklärung gegen häusliche Gewalt, Schirmherr Dr. Hanke begann als Erster damit



Einladung zum Fachtag. Zum Herunterladen bitte anklicken!

Der Fachtag 'Ehrenamt gegen häusliche Gewalt - Bürgerschaftliches Engagement im Rahmen des Tabuthemas "Gewalt in der Familie" fand am Freitag, 21. November 2014 in der Aula der Allegro-Grundschule statt. Nachdem Schulleiterin Bianka Flemig die Teilnehmer begrüßt hatte, heizte die Trommel-Bläser-Gruppe der Allegro-Band den Fachtagsgästen ordentlich ein. Im Anschluss kam das Grußwort von Dr. Christian Hanke, Bezirksbürgermeister des Bezirks Mitte. Er ist Schirmherr des Projekts "Ehrenamt gegen häusliche Gewalt". Die Moderation dieses Fachtags hatte Kerstin Drobick, Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Mitte, übernommen.

Ein Höhepunkt war die Unterzeichnung der Erklärung gegen häusliche Gewalt durch die beteiligten Akteurinnen und Akteure.

Das Projekt "Ehrenamt gegen häusliche Gewalt", das beim Stadtteilverein Tiergarten e.V. angesiedelt ist, stellte Marsilia Podlech vor. Sie ist verantwortlich für die Projektkoordination und Beratung. Einem Impulsreferat von Henrike Krüsmann, Koordinatorin Bereich Kinder und Jugendliche vom BIG e.V., folgte ein Referat zur "Häuslichen Gewalt im Berufsalltag" von Shiva Saber-Fattahy, der Projektleiterin der "Kiezmütter in Moabit" des Trägers Diakoniegemeinschaft Bethania e.V. Nachdem es Zeit für Fragen und Diskussion gab, klang die Veranstaltung bei einem kleinen Imbiss aus.

Zum Thema Häusliche Gewalt:

Häusliche Gewalt kommt überall vor, auch in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft - unabhängig von Bildung, Einkommen, Religionszugehörigkeit, Alter und Geschlecht.
Opfer häuslicher Gewalt sind allerdings überwiegend Frauen und Kinder. Die Gewalthandlungen finden im privaten und familiären Raum statt und spielen sich meist hinter verschlossenen Türen ab. Häusliche Gewalt ist jedoch keine Privatsache, sondern eine Straftat. Um ihr zu begegnen, erfordert es Information, Aufklärung und Schutz für Betroffene. Täter_innen müssen wissen, dass sie strafrechtliche Konsequenzen zu tragen haben.

Nicht zuletzt aber braucht es Zivilcourage in Nachbarschaft und Umfeld, um sowohl Opfern als auch Täter_innen zu signalisieren, dass Gewalt in der Familie nur scheinbar im Verborgenen stattfindet! Mit dem vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Projekt “Ehrenamt gegen häusliche Gewalt“ schult der Stadtteilverein Tiergarten e.V. in Kooperation mit BIG e.V. eine interkulturelle Frauengruppe zu ehrenamtlichen Ansprechpartnerinnen im Quartier. Hierdurch soll insbesondere betroffenen Migrantinnen der Zugang zu städtischen Hilfsangeboten
und Beratungsstellen erleichtert werden.

Damit die Frauen auf Rückhalt in ihren Familien und Communities zählen können, wird parallel ein Unterstützer_innenkreis aufgebaut. Hier sind Vertreter_innen von Bildungsinstitutionen, Religionsgemeinschaften, Einzelpersonen aus Familie und Nachbarschaft, sozialen Einrichtungen, aber auch aus den umliegenden Gewerben und der Kulturszene im Quartier angesprochen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir das Thema häusliche Gewalt aus seiner Tabuzone holen und uns stark machen für einen Stadtteil, in dem Betroffene nicht alleine bleiben, sondern Hilfe und Unterstützung finden!

Sie sind an mehr Details zum Thema interessiert? Hier finden Sie das Referat von Marsilia Podlech.

 

Kontakt zum Projekt "Ehrenamt gegen häusliche Gewalt":
Marsilia Podlech – Projektkoordination und Beratung
Tel.: 030 39 20 98 21, E-Mail: gegengewalt[at]stadtteilverein[.]eu
Offene Sprechstunde und Beratung: Mittwochs von 10 – 11.30, Kluckstraße 11, im 2. Stock

Projektträger:
Stadtteilverein Tiergarten e.V., Kluckstraße 11, 10785 Berlin
Telefon: 030 2627213, E-Mail: info@stadtteilverein.eu; www.stadtteilverein.eu,
Vorstand: Wolfgang Schäfer, Wolfgang Schwenk, Andreas Fuhr

Geschäftsführer: Helmut Knieper
Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln:
U1 - Kurfürstenstraße, U-Bahn U2 - Bülowstraße
S-Bahn S+U Potsdamer Platz, Bus M29 Gedenkst.
Dt. Widerstand, Bus M48 Lützowstr./Potsdamer Str.,
Bus M85 Lützowstr./Potsdamer Str.

Text: Podlech/GB, Fotos: Recep Aydinlar, Grafik: KH