Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]
Sie befinden sich hier: Ziele & Handlungskonzept

Ziele & Handlungskonzept

Das Quartiersmanagement hat zum Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in einem Quartier zu stabilisieren und zu verbessern. Um die Lebensqualität im Quartier zu erhöhen und auch die lokale Wirtschaft zu stärken, werden gemeinsam mit und von den Anwohner/innen, Akteuren, Institutionen, Einrichtungen und Gewerbetreibenden Projekte initiiert und aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“   finanziert. 
Hier geht es zur Internetseite des Berliner Quartiersmanagements.

Die Teams in den Vor-Ort-Büros sind dafür da, eine Verbindung zwischen den Anwohner/innen und Akteuren vor Ort und der Berliner Verwaltung herzustellen und sie zu vernetzen. Besonders wichtig ist hierbei die Mitwirkung aller im Quartier lebenden und arbeitenden Menschen.  Sie können zum Beispiel Ideen einbringen oder auch Projekt, gefördert bis 1000,- (QF1) selbst umsetzen.

"Ideen Raum geben", das ist das Motto des Quartiersmanagements Magdeburger Platz - Tiergarten Süd. Gemeinsame Unternehmungen anstoßen, sich um die Finanzierung kümmern und mit Rat und Tat zur Seite stehen - diese Aufgaben könnte man auch mit der Formel "initiieren, finanzieren, moderieren" beschreiben. Vor allem im baulichen, sozialen und gewerblichen Bereich erhält der Kiez so Unterstützung. 

Das Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept

QM Magdeburger Platz - Tiergarten Süd
QM Magdeburger Platz - Tiergarten Süd

Was macht ein Gebiet aus, welche Stärken und Schwächen hat es, und was sollte dem entsprechend in den kommenden Monaten vor Ort an Projekten angepackt werden, um die Lage zu verbessern?

Aus der Ist- und Soll-Situation eines Quartiers leitet sich die Arbeit des Quartiersmanagmements ab. Im sogenannten IHEK - dem Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept werden mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung Potenziale und strategische Ziele des Stadtteils herausgestellt.

Die Konzepte entstehen gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohnern sowie zentralen Akteuren des jeweiligen Quartiers. Das Ergebnis ist ein Leitfaden für die Quartiersentwicklung.

Hier finden Sie die Handlungskonzepte vom Jahr 2005 an, so dass auch Veränderungen und Entwicklungen nachvollziehbar werden.

kh