Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

Sie befinden sich hier: Info - Zeitung "mitte(n)dran" / "mitteNdran" 11

Stadtteilzeitung "mitteNdran 11" - Schwerpunkt "Neue Bewohner" - im Mai 2013 erschienen

Cover der mitteNdran Nr. 11 mit einer Illustration von Andree Volkmann zum Thema "Neu im Kiez"

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen bei der frühsommerlichen Ausgabe unserer Stadtteilzeitung „mitteNdran“. Alles neu macht der Mai - dieses Mal widmen wir uns ganz besonders unseren frisch zugezogenen Kiezbewohnern, vor allem denen, die in die Neubauten am Park einziehen.

Wir haben zwei „Neue“ dazu befragt, was sie vom Kiez erwarten. Josef Lückerath klärt über den aktuellen Stand am „Baufeld Süd“ und die Baumfällungen in der Flottwellstraße auf. Irene Weigel berichtet vom Quartiersrätekongress. Kerstin Heinze besuchte die Willkommensveranstaltung für die Neuen in der Allegro-Grundschule und berichtet über die Verkehrssituation aus der Sicht von Älteren, während Gerald Backhaus auf der „Zukunftswerkstatt“ war. Dort beschäftigten sich Akteure und Interessierte damit, wie es generell weiter geht in unserem Stadtteil und mit der QM-Arbeit.

Ein neuer Nachbar ist auch das Schwule Museum*, das dieser Tage umzieht in „unsere“ Lützowstraße. Von Robèr Schönborn erfahren Sie, was auf der viel größeren Fläche alles ausgestellt wird. Für unsere Gastro-Rubrik auf Seite 13 testeten wir diesmal Bewährtes und haben bei Oliver Koy im Möbel-Hübner-Haus gegessen (PREISRÄTSEL weiter unten). Nicht zu vergessen unsere Kinderredakteurin Paria und das Porträt des Künstlers Peter Foeller.

Hier können Sie die mitteNdran Nr. 11 im Druckformat online lesen - viel Spaß!

„mitteNdran“ erscheint das nächste Mal im August 2013. Dazu wie immer unser Aufruf an Sie: Gern erwarten wir Ihr Lob, Ihre Kritik und Anregungen. Wenn Sie mögen, dann tragen Sie etwas bei zu „mitteNdran“! Schreiben Sie uns, was Sie bewegt und was Sie gern im Kiez verändern möchten. Wir freuen uns auf Ihre Fotos, Veranstaltungshinweise, Themenvorschläge, Leserbriefe und Gastbeiträge. Und bitte melden Sie sich auch, wenn Sie Interesse daran haben, unser Magazin in Ihrem Geschäft, Restaurant, Ihrer Einrichtung oder Galerie auszulegen.

So erreichen Sie uns:

„mitteNdran“ c/o Quartiersmanagement Magdeburger Platz, Pohlstraße 91, 10785 Berlin, Tel. 23 00 50 23, Fax 23 00 50 25 und per E-Mail: visap[at]gmx[.]de, www.visap.eu

Text: Editorial mitteNdran 11, Titelillustration: Andree Volkmann