Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

  • Das Quartiersmanagement-Team verabschiedet sich

    Nach fast 17 Jahren läuft das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet um den Magdeburger Platz aus. Zeit für das QM-Team, um sich zu verabschieden. Und wie geht's weiter ab 2017? Hier finden Sie auch den Kontakt für die nachfolgende Stadtteilkoordination. [mehr]
  • Vorschläge für Bezirksverdienstmedaille gesucht!

    Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Mitte zeichnen auch für das Jahr 2016 wieder Personen mit einer Bezirksverdienstmedaille aus, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und/oder mit ihren persönlichen Leistungen in herausragender Weise um Mitte verdient gemacht haben. Vorschläge für die Bezirksverdienstmedaille können bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Hier finden Sie die Details dazu. [mehr]
  • 1. Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin 2017

    Das Landesprogramm "STARK gemacht! - Jugend nimmmt Einfluss" nimmt ab sofort Anträge in der ersten Förderrunde für das Jahr 2017 entgegen. Damit Ihr mit Euren Ideen für mehr jugendliches Engagement und für ein demokratischeres Miteinander nicht auf dem Trockenen bleibt, fördert der Jugend-Demokratiefonds Berlin Projekte mit bis zu 15.000 Euro! Einsendeschluss ist der 22. Januar 2017. [mehr]

°mstreet-Infopoint: Antworten auf Fragen zum Medienstandort Potsdamer Straße jetzt unter eigener Adresse

BM
Kamen beide zur °mstreet-Infopoint- Eröffnung: die Bürgermeister Band (Tempelhof-Schöneberg) und Dr. Hanke (Mitte)

 

Der Medienstandort Potsdamer Straße - kurz: die °mstreet - hat nun neben der °mstreet-Homepage eine eigene ganz reale Adresse, an der die geballte Kompetenz und die Vielfalt der Kreativ-Szene vor Ort sichtbar wird:
"Präsentation der Medienunternehmen aus dem Karree" und "Informationen für Interessierte" hat sich der neue Infopoint °mstreet auf die Fahne geschrieben.

karte
Gar nicht so einfach, sich zurecht zu finden: Überblickskarte über das °mstreet-Gebiet

 

Dass das eine gute, eine wichtige Sache ist, betonten bei der Eröffnung in den schönen Hinterhof-Räumen auch die Bürgermeister der beiden beteiligten Stadtteile Tempelhof-Schöneberg und Mitte:
Die Ballung an Medienkomepetenz und -unternehmen entlang der Potsdamer Straße birgt große Chancen für das Gebiet – Chancen der Vernetzung untereinander für die ansässigen Unternehmen, Chancen auf bestmöglichen Service für Kunden von außerhalb.

blumen
Beste Wünsche mit Blumen: Bürgermeister Hanke gratuliert Frau Brendel-Herrmann vom Infopoint

 

Beide Bezirke wirken hier nicht nur örtlich, sondern auch in Sachen finanzielle Unterstützung zusammen. Der Staffelstab ist inzwischen von der Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg an die Kollegen in Mitte übergegangen, das Projekt "Infopoint" haben die Wirtschaftsförderung Mitte und der Europabeauftragte des Bezirksamts geminsam auf den Weg gebracht.

Doch wichtig ist die °mstreet weiter für beide Bezirke – das bestätigten auch die Gratulationsworte von Herrn Band (BM Tempelhof-Schönberg), Herrn Dr. Hanke (BM Mitte) und Herrn Tolan (Wirtschaftsförderung Mitte).

jk
Michael Klinnert vom QM Tiergarten Süd betonte die Wichtigkeit der °mstreet fürs Gebiet und eröffnete die magistrale 2008

 

Wer wissen möchte, welche Unternehmen sich hier alle zusammen gefunden haben oder auch was es mit der °mstreet ganz allgemein auf sich hat, ist nun an der Potsdamer Straße 98 an der richtigen Adresse.

Die Mitglieder der °mstreet erhalten so Gelegenheit, sich nochmals anders als „nur“ übers Internet der Öffentlichkeit vorzustellen – und sie haben im Infopoint eine Anlaufstelle für weitere Vernetzungsunternehmungen.

mk
Jörg Krohmer (QM Tiergarten Süd) leitete über zur Ausstellungseröffnung


Dass sie bei der Eröffnung des Infopoints auch noch eine reich bebilderte und mit Informationen gespickte Ausstellung zur Potsdamer Straße enthüllen durften, freute nicht nur die beiden Bürgermeister.

Denn die Potsdamer Straße ist zwar vielleicht eine „Liebe auf den zweiten Blick“. Aber wer diesen Blick auf das Leben vor Ort ebenso wie auf Geschichte oder Architektur des Stadtteils wagt, wird viel mehr Interessantes entdecken, als man dem Kiez beim reinen Vorbeifahren zutraut – das wird beim Betrachten der schönen Ausstellungstafeln sehr rasch klar.

ausstell
Neuentdeckungen im altbekannten Kiez machen: Dafür finden sich in der Ausstellung hervorragende Vorlagen!

- Sie möchten sich die Ausstellung ansehen oder sich Informationen zum Medienstandort °mstreet und seinen Unternehmen holen?

Seit dem 12. September 2008 steht Ihnen der °mstreet-Infopoint offen, Herr Heinrich und Frau Brendel-Herrmann vom Infopoint freuen sich auf Ihren Besuch!


°mstreet Infopoint
Potsdamer Str. 98, 1. Hof links

10785 Berlin
Tel.: 030 - 75 44 27 06
info[at]mstreet-berlin[.]de

text/fotos: wolk